Edit concept Question Editor Create issue ticket

Basalzellkarzinom

BCC

Das Basalzellkarzinom (BZK) ist die häufigste Form des Hautkrebses. Das BZK entwickelt sich aus entarteten basalen Keratinozyten. Es metastasiert nur äußerst selten, einige Subtypen wachsen aber lokal infiltrierend.

Basalzellkarzinom - Symptome abklären

Anzeige Basalzellkarzinom - Mit dem Online-Test von Symptoma jetzt mögliche Ursachen abklären

Symptome

Bei Diagnosestellung beträgt das durchschnittliche Alter der Betroffenen etwa 60 Jahre und rund drei Viertel aller Tumore treten im Gesicht, an den Ohren oder auf der Kopfhaut auf, da diese Körperregionen der Sonne am stärksten ausgesetzt sind [1]. Histologisch können verschiedene Subtypen des BZK unterschieden werden, und diese stellen sich makroskopisch unterschiedlich dar [2]:

  • Die häufigste Form des BZK ist das noduläre BZK. Es entspricht einer weiß bis rosafarbenen Papel mit prominentem, "aufgerolltem" Rand und Teleangiektasien. Auch pigmentierte BZK können histologisch dem nodulären Subtyp entsprechen und dann mit einem Melanom verwechselt werden. Unabhängig von der Pigmentierung kann es im Zentrum der Läsion im fortgeschrittenen Stadium zu Ulzerationen kommen, die dann von einer Kruste überzogen werden [3]. Allerdings dauert es für gewöhnlich mehrere Jahre, bis dieses Stadium erreicht ist [4].
  • Das superfizielle BZK, eine meist schuppende, erythematöse Läsion, ist kaum über die umgebende Haut erhaben. In frühen Stadien ist es deshalb sehr schwer, ein superfizielles BZK von Dermatosen, Ekzemen oder anderen Neoplasien zu unterscheiden. Der prominente Rand des superfiziellen BZK ähnelt dem des nodulären Typs und auch hier gibt es pigmentierte Formen [5]. Das superfizielle BZK zeichnet sich vor allem durch seine primäre Lokalisation am Rumpf und an den Extremitäten aus und tritt tendenziell eher bei jüngeren Patienten auf.
  • Weitere Subtypen des BZK ähneln klinisch dem nodulären Tumor, wachsen aber stärker infiltrativ. Hierzu zählt beispielsweise das infiltrative nichtsklerodermiforme BZK [6].
  • Das morpheaforme BZK gleicht - wie der Name bereits andeutet - einer Morphea oder lokalisierten Sklerodermie, und nimmt eher eine gelbliche Farbe an. Seine Grenzen sind meist nicht klar definiert und das Tumorgewebe ist von verhärteter, narbenartiger Textur.
  • Für eine Übersicht über seltene Formen des BZK wird auf eine in deutscher Sprache verfügbare Arbeit verwiesen [6].

Multiple BZK bei einem einzelnen Patienten sind nur beim superfiziellen BZK zu erwarten oder bei syndromischen Tumoren, d.h. bei BZK, die im Rahmen von Bazex-Dupre-Christol-Syndrom, Gorlin-Goltz-Syndrom, Rombo-Syndrom oder Xeroderma pigmentosum vorkommen [7].

Heller Hauttyp
  • Eine starke UV-Belastung sowie eine erbliche Neigung im Zusammenhang mit einem hellen Hauttyp gelten als nachgewiesene Ursachen. Aussehen und Symptome Die Erscheinungsformen des Basalzellkarzinoms sind vielfältig.[hornheide.imageconnector.de]
  • Entstehung des Basalzellkarzinoms Die Hauptursache für die Entstehung von Basaliomen liegt in der chronischen UV-Exposition (Ultraviolettstrahlung der Sonne), insbesondere bei Menschen mit sehr hellem bis hellem Hauttyp.[escf-network.eu]
  • Eine starke UV-Belastung sowie eine erbliche Neigung im Zusammenhang mit einem hellen Hauttyp gelten als nachgewiesene Ursachen. Foto: markus bormann/fotolia.com Lesen Sie weitere Nachrichten zu diesen Themen: Hautkrebs[gesundheitsstadt-berlin.de]
  • Inzwischen wird das Basalzellkarzinom als weltweit häufigste Krebsart des Menschen angesehen, mit einem jährlichen Anstieg von 3 – 8 Prozent Üblicherweise ist das Basalzellkarzinom eine Erkrankung älterer Menschen mit dem hellen Hauttyp I – II ab dem[hautarzt-senger.de]
Papel
  • Es entspricht einer weiß bis rosafarbenen Papel mit prominentem, "aufgerolltem" Rand und Teleangiektasien. Auch pigmentierte BZK können histologisch dem nodulären Subtyp entsprechen und dann mit einem Melanom verwechselt werden.[symptoma.com]
  • Das Basalzellkarzinom ist eine oberflächliche, langsam wachsende Papel oder ein Knötchen, das von den bestimmten epidermalen Zellen ausgeht.[msdmanuals.com]
  • Effloreszenz : Hautfarbene, feste Papel Solitäres und multiples Auftreten möglich Lokalisation : Hauptsächlich Nase und Wangen Therapie : Exzision oder Laserabtragung Weitere Differentialdiagnosen Keratoakanthom Spinaliom Die hier aufgeführten Differentialdiagnosen[amboss.com]
Lokalisierte Sklerodermie
  • Das morpheaforme BZK gleicht - wie der Name bereits andeutet - einer Morphea oder lokalisierten Sklerodermie, und nimmt eher eine gelbliche Farbe an.[symptoma.com]
Ulkus
  • T. mit zentralem Ulkus - am Rand oft perlschnurartig angeordnete feine Papeln Hi: solides, keratotisches, adenoides oder zystisches BCC Titel: nodulär-zystisches BCC, Dermatol Pract Concept, 2019 Autor: Institut: Ort: Kommentar: DD: Talgdrüsenepitheliom[wikiderm.de]

Diagnostik

Das klinische Bild lässt nur eine Verdachtsdiagnose zu, die über eine Biopsie mit anschließender histopathologischer Untersuchung bestätigt werden muss. Die Unterscheidung des superfiziellen BZK von anderen Subtypen ist besonders wichtig, da für diese Form nicht-chirurgische Behandlungsverfahren empfohlen werden [8]. Zudem erlaubt die Bestimmung des histologischen Subtyps eine Einschätzung des individuellen Risikos, wenn gleichzeitig die Lokalisation des Tumors, seine Größe, seine Begrenzung sowie einige klinische Merkmale berücksichtigt werden [1]. Was die Probenahme selbst betrifft, so kann entweder eine Inzisionsbiopsie, eine Exzisionsbiopsie oder eine diagnostisch-therapeutische Exstirpation des Tumors erfolgen [4]. In jedem Fall muss nach der Resektion des Tumors überprüft werden, ob dessen Ausdehnung richtig eingeschätzt und über seine Grenzen hinaus Gewebe entnommen wurde. Bei Tumoren, die darunterliegende Gewebe infiltriert haben, sind dazu möglicherweise Computertomographie oder Magnetresonanztomographie erforderlich [4].

Techniken wie Dermatoskopie, konfokale Laser-Scanning-Mikroskopie oder optische Kohärenztomographie werden in jüngster Zeit zwar immer häufiger als nicht-invasive Alternativen zur Diagnostik eingesetzt [8] [9] [10], aber bis zum jetzigen Zeitpunkt bleibt die Histologie der Goldstandard.

Therapie

  • Externe Therapie Für die topische Therapie des Basalzellkarzinoms sind 3 Therapieverfahren zugelassen: 5-Fluorouracil (nur bei superfiziellen Basalzellkarzinomen): Lokale chemotherapeutische Behandlung. 5-Fluorouracil-Salbe (z.B.[enzyklopaedie-dermatologie.de]
  • Röntgenbestrahlung, Kürettage topische Therapie mit photodynamischer Therapie, Immuntherapie mit Interferonen oder Imiquimod Therapie Betreuung Problembasaliome - nicht vollständig Diagnostiziert Ulcus terebrans - invasives Wachstum des Karzinoms bei[arsbrevis.de]
  • Patienten mit vorangegangener BRAFi-Therapie überlebten median 8,5 Monate.[trillium.de]
  • Die gebräuchlichste Therapie ist derzeit allerdings eine operative Therapie mit histologischer Randkontrolle, wobei versucht wird den Tumor dann als Ganzes restlos zu entfernen.[hautarzt-messer.de]
  • […] zielgerichtete Therapie gemeinsam von klinischen Forschern und der Pharmaindustrie entwickelt wurde.[visite-blog.de]

Prognose

  • Kryochirurgie, Lasertherapie sowie lokale medikamentöse Behandlungen mit Imiquimod oder 5-Fluoruracil Mögliche Indikation: Kleiner, oberflächlicher Tumor Prognose Sehr gute Prognose bei radikaler Exzision aufgrund geringer Metastasierungsrate Studientelegramme[amboss.com]
  • Die Prognose ist in der Regel gut. Die Heilungsrate für das nicht-metastasierte Basalzellkarzinom liegt bei 9 0 %.[gesundheits-lexikon.com]
  • Weißer Hautkrebs: Prognose Aufgrund des Hautkrebs-Screenings, auf das alle gesetzlich Versicherten ab 35 Jahre alle zwei Jahre einen Anspruch haben, wird Hautkrebs heute oft in früheren Stadien entdeckt.[mylife.de]
  • Die Prognose ist in 95% der Fälle daher sehr gut. Verhaltenstipps Unklare Veränderungen der Haut sollten einem Arzt gezeigt werden Ab dem 35.[westfalenapotheke.de]

Epidemiologie

  • Epidemiologie Häufigkeit Häufigster (semi‑) maligner Hauttumor Inzidenz : Ca. 100–200/100.000 im Jahr Alter : Erkrankung des höheren Lebensalters Verteilung Hellhäutige Menschen deutlich häufiger betroffen Geschlecht: (ca. 2:1) Wenn nicht anders angegeben[amboss.com]
  • Vorkommen/Epidemiologie Häufigstes Hautkarzinom unter der kaukasischen Bevölkerungsgruppe dessen Prädisposition durch individuelle Patientenmerkmale wie heller Hauttyp, höheres Lebensalter, Immunkompetenz und genetische Syndrome (z.B.[enzyklopaedie-dermatologie.de]
  • Epidemiologie Das Basalzellkarzinom ist mit Abstand das häufigste Karzinom mit einer Inzidenz von ca. 250.000 Neuerkrankungen pro Jahr in Deutschland, im Vergleich zu einer etwa vierfach geringeren Inzidenz des Plattenepithelkarzinoms der Haut.[eliph.klinikum.uni-heidelberg.de]
  • -Berichterstattung des Bundes, GBE kompakt 04/2012: Epidemiologie und Früherkennung häufiger Krebserkrankungen in Deutschland, RKI, BasalzellKarzinom Tabelle (statisch) Inzidenz und Mortalität am malignen Melanom der Haut - Heft 22, Tabelle 1 - [Gesundheitsberichterstattung[gbe-bund.de]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Quellen

Artikel

  1. Heppt M, von Braunmuhl T, Berking C. [What is new in basal cell carcinoma?]. Hautarzt. 2016; 67(11):876-883.
  2. Firnhaber JM. Diagnosis and treatment of Basal cell and squamous cell carcinoma. Am Fam Physician. 2012; 86(2):161-168.
  3. Rubin AI, Chen EH, Ratner D. Basal-cell carcinoma. N Engl J Med. 2005; 353(21):2262-2269.
  4. Hauschild A, Breuninger H, Kaufmann R, et al. Short German guidelines: basal cell carcinoma. J Dtsch Dermatol Ges. 2008; 6 Suppl 1:S2-4.
  5. Charles CA, Marghoob AA, Busam KJ, Clark-Loeser L, Halpern AC. Melanoma or pigmented basal cell carcinoma: a clinical-pathologic correlation with dermoscopy, in vivo confocal scanning laser microscopy, and routine histology. Skin Res Technol. 2002; 8(4):282-287.
  6. Liersch J, Schaller J. [Basal cell carcinoma and rare form variants]. Pathologe. 2014; 35(5):433-442.
  7. Castori M, Morrone A, Kanitakis J, Grammatico P. Genetic skin diseases predisposing to basal cell carcinoma. Eur J Dermatol. 2012; 22(3):299-309.
  8. Lallas A, Tzellos T, Kyrgidis A, et al. Accuracy of dermoscopic criteria for discriminating superficial from other subtypes of basal cell carcinoma. J Am Acad Dermatol. 2014; 70(2):303-311.
  9. Kadouch DJ, Schram ME, Leeflang MM, Limpens J, Spuls PI, de Rie MA. In vivo confocal microscopy of basal cell carcinoma: a systematic review of diagnostic accuracy. J Eur Acad Dermatol Venereol. 2015; 29(10):1890-1897.
  10. Ulrich M, von Braunmuehl T, Kurzen H, et al. The sensitivity and specificity of optical coherence tomography for the assisted diagnosis of nonpigmented basal cell carcinoma: an observational study. Br J Dermatol. 2015; 173(2):428-435.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-06-28 08:57