Edit concept Question Editor Create issue ticket

Chronisch-aktive Hepatitis

Chronisch-aktive Leberentzündung (Hepatitis) durch Viren


Symptome

  • Symptome sind Juckreiz und Brennen der Scheide, scharf riechender, grün-gelblicher Ausfluss oder Brennen beim Wasserlassen. Bei Männern zeigen sich meist keine Symptome.[netdoktor.de]
  • Die Symptome klingen meist nach zwei bis vier Wochen ab, sodass es in mehr als 90 Prozent aller Fälle zu einer vollständigen Genesung kommt.[9monate.de]
  • Diagnose Blutuntersuchung: Da bei den Patienten häufig keine typischen Symptome auftreten, ist es oft so, dass eine Erhöhung der Leberwerte (insbesondere der ALT ) bei einer Routineuntersuchung des Blutes den ersten Hinweis auf die Leberentzündung gibt[apotheken-umschau.de]
  • Die Symptome der chronischen Hepatitis C sind unspezifisch. Viele Patienten klagen über allgemeine Müdigkeit; gelegentlich werden Beschwerden im rechten Oberbauch, Übelkeit, Erbrechen und Juckreiz angegeben.[fwiegleb.de]
  • Gravierende Spätfolgen Eine akute Infektion mit HCV bleibt oft unbemerkt, weil sie meist keine oder nur leichte, grippeähnliche Symptome verursacht. Bei rund einem Viertel der Betroffenen heilt die Infektion nach ein paar Monaten von selbst aus.[vfa.de]
Fieber
  • Nebenwirkungen Interferontherapie: Mόdigkeit, Abgeschlagenheit, Fieber und Husten. Vor allem vorbestehende Depressionen kφnnen durch das Medikament deutlich verstδrkt werden.[dr-med-heuer.de]
  • Ein weiteres Drittel der Betroffenen bekommt in der Frühphase der Infektion unspezifische Symptome wie Appetitlosigkeit, Gelenkschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Fieber.[9monate.de]
  • Allerdings zeigen sowohl Peg-Alfa-Interferon als auch Ribavirin bei vielen Patientinnen und Patienten ausgeprägte Nebenwirkungen wie Fieber und Schüttelfrost (Peg-Alfa-Interferon) und Blutarmut (Ribavirin). Und die Therapien dauern viele Monate.[vfa.de]
Schmerz
  • Typische Symptome sind Juckreiz, brennende Schmerzen, Schwellung, Rötung und verstärkter bröckeliger Ausfluss, der an Hüttenkäse erinnert.[netdoktor.de]
  • Wie bei allen Impfungen kann es auch nach einer Hepatitis-B-Impfung innerhalb von ein bis drei Tagen (selten länger) zu lokalen Reaktionen wie Rötungen, Schmerzen oder Schwellungen kommen.[9monate.de]

Diagnostik

  • Quelle Cornberg M et al.: Prophylaxe, Diagnostik und Therapie der Hepatitis-B-Virus-(HBV-)Infektion, "Upgrade" der Leitlinie, AWMF-Register-Nr.: 021/011; Z.Gastroenterol. 2007; 45: 1-50.[deutsche-apotheker-zeitung.de]
  • Weitere Diagnostik: Regelmäßige Ultraschalluntersuchung der Leber (wie Tumormarker, siehe dort), vor Therapie kann eine Leberbiopsie (Gewinnung von Lebergewebe durch Punktion mit einer feinen Nadel) sinnvoll sein.[fwiegleb.de]
Hepatozelluläres Karzinom
  • Karzinome histologisch immunologische Immunstimulation immunsuppressiv behandelt immunsuppressive Therapie Indikation infection interferon Jahre Klinik klinisch-chemischen klinischen konnten Kontraindikation Kortikosteroiden Kranken KUNTZ Lancet Langzeittherapie[books.google.de]
  • Etwa 30% der Patienten entwickeln langfristig eine Leberzirrhose oder ein hepatozelluläres Karzinom. Weltweit sterben jährlich 600.000 bis 1.000.000 Menschen an den Folgen des viralen Infekts.[deutsche-apotheker-zeitung.de]
  • Etwa 2% der Patienten mit Leberzirrhose auf dem Boden einer HVC- Infektion entwickeln jährlich ein hepatozelluläres Karzinom. Nicht bei allen HVC-Patienten lag bei der Entstehung des Leberzellkarzinoms eine Zirrhose vor.[fwiegleb.de]

Therapie

  • Ausgewählte Seiten Seite 85 Seite 84 Seite 27 Seite 28 Seite 45 Andere Ausgaben - Alle anzeigen Die immunsuppressive Therapie der chronisch-aktiven Hepatitis W.[books.google.de]
  • Verlauf und Prognose der schweren fulminanten Kolitis 525 Verlauf und Prognose des Morbus Crohn im Kolon 528 Beziehung zwischen Schweregrad und Ausdehnung 529 Die Prognose der akuten Erkrankungsphase Kurzzeitprognose 531 Notwendigkeit zur operativen Therapie[books.google.de]
  • Liegt chronisch aktive Hepatitis B vor, so sollten die Patienten zusätzlich eine antivirale Therapie (zum Beispiel mit Lamivudin) erhalten. Bezüglich der TNF-Blocker Therapie bei HIV-Patienten ist die Datenlage noch spärlicher.[rheuma-online.de]
  • […] eine antiviral Therapie einzuleiten.[dr-med-heuer.de]
  • "Die Frage, ob bei nicht ausreichendem Therapieansprechen ohne Nachweis einer entsprechenden resistenten HBV-Variante ein Wechsel der Therapie oder aber eine Add-on-Therapie mit Beibehaltung der primären Therapie durchgeführt werden sollte, kann aktuell[deutsche-apotheker-zeitung.de]

Prognose

  • […] des Schweregrades der Erstmanifestation für die weitere Prognose 523 Lebensqualität in der Remission 524 Der hochgefährdete Patient Verlauf und Prognose der schweren fulminanten Kolitis 525 Verlauf und Prognose des Morbus Crohn im Kolon 528 Beziehung[books.google.de]
  • Klinik Die chronische Virushepatits hat eine ungünstige Prognose und kann in eine Zirrhose münden. Eine Interferontherapie kann die Prognose verbessern (10% Heilung, 50% Serokonv.)[eliph.klinikum.uni-heidelberg.de]
  • Prävention: Therapie: Prognose der Erkrankung: Art des Verlaufes Häufigkeit subklinischer Verlauf 75% ikterischer Verlauf 25% fulminante Hepatitis: tödlicher Verlauf 1% Verlaufsformen: Ausheilung mit Viruselimination 20-50% chronische Infektion: 50-80%[laborlexikon.de]
  • Prognose: Nicht selten Übergang in chronische Hepatitis. Nach Jahren bis Jahrzehnten Leberzirrhose und Leberkrebs als Spätfolge. Übertragung: Geschlechtsverkehr, Stiche von Bettwanzen (fraglich), ärztliche Eingriffe.[akupunktur-fuer-alle.de]

Epidemiologie

  • HCV-Immunoblot keine Banden nachweisbar Antigennachweise HCV-PCR negativ Bewertung: siehe: Test Material Bewertung HCV-ELISA Serum HCV- Immunoblot Serum HCV-PCR (Polymerase- kettenreaktion) EDTA-Blut Morphologie des Virus: Übertragungswege: Risikogruppen: Epidemiologie[laborlexikon.de]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!