Edit concept Question Editor Create issue ticket

Hepatorenales Syndrom

Leber-Nieren-Syndromhepatorenales Syndrom

Das hepatorenale Syndrom ist ein akutes, funktionelles Nierenversagen als Folge einer akuten oder chronischen Hepatopathie bei fehlenden Hinweisen auf andere Ursachen einer Niereninsuffizienz.


Symptome

  • Auch eine Sepsis oder größere Blutungen können als Trigger wirken. 3 Symptomatik Klinisch zeigen sich die Symptome der zugrundeliegenden Lebererkrankung in Verbindung mit den Zeichen einer Niereninsuffizienz.[flexikon.doccheck.com]
Nierenversagen
  • Bei akutem Nierenversagen und Leberzirrhose müssen prärenales und organisches Nierenversagen, Niereninsuffizienz bei Schock und HRS differenziert werden.[eref.thieme.de]

Diagnostik

  • Es kommt zu einer Erhöhung der Retentionswerte bis hin zur vollständigen Anurie. 4 Diagnostik Die Diagnose eines hepatorenalen Syndroms gilt als sicher bei: Natriumausscheidung 10 mmol/l Urinosmolalität 500 ml Beide Werte können aus 24-Stunden-Sammelurin[flexikon.doccheck.com]

Prognose

  • Die Prognose der Nierenfunktion ist von der Prognose der zugrunde liegenden Hepatopathie abhängig. Mit Besserung der Leberfunktion normalisiert sich auch die Nierenfunktion.[eref.thieme.de]

Pathophysiologie

  • Die Pathophysiologie des Hepatorenales Syndrom Pathogenese hepatorenalen Syndroms ist eng gekoppelt mit derjenigen des Aszites [4], [18]. Zentrales Element ist eine renale Vasokonstriktion mit Minderperfusion der Nierenrinde ( Abb. 29.8).[eref.thieme.de]
  • Gunter Wolf, Tammo von Schrenck: Das hepatorenale Syndrom: Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie. Deutsches Ärzteblatt 97, Ausgabe 43 vom 27. Oktober 2000, Seite A-2858 H. M. Wadei et al.: Hepatorenal Syndrome: Pathophysiology and Management.[de.wikipedia.org]
  • Das hepatorenale Syndrom: Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie Alle Leserbriefe zum Thema[aerzteblatt.de]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-07-11 19:40