Edit concept Question Editor Create issue ticket

Malaria

Wechselfieber


Symptome

  • Leicht können diese Symptome daher verkannt und als „grippaler Infekt“ fehldiagnostiziert werden. Im Falle der Malaria tropica ein häufig tödlicher Irrtum![eref.thieme.de]
Kopfschmerz
  • Wichtige Nebenwirkungen: Artemether/Lumefantrin/Artesunate/ Piperaquinphosphat/ Dihydroartemisinin: Kopfschmerzen, Schwindel, Neuropathie, gastrointestinale Beschwerden, Pruritus; Atovaquon: Exanthem, Kopfschmerzen, gastrointestinale Beschwerden, Hyponatriämie[eref.thieme.de]
Verwirrtheit
  • […] die zerebrale Malaria mit Benommenheit, Verwirrtheit, Krampfanfällen und Koma,[eref.thieme.de]
Intrakranielle Blutung
  • B. hypoglykämischer Schock, intrakranielle Blutung, zerebraler Infarkt[eref.thieme.de]
Tachykardie
  • Herzrhythmusstörungen (supraventrikuläre und ventrikuläre Extrasystolen, Sinusbradykardie, ventrikuläre Tachykardie),[eref.thieme.de]
Hypotonie
  • UW: Hypotonie, Hypoglykämie, Tinnitus, Seh- u. Hörstörungen, myokardiale Überleitungsstörung, WW: Mefloquin u. Halofantrin, Digoxin u. a.[eref.thieme.de]
  • , Verwirrtheit, Stupor, Koma, Tachypnoe, Dyspnoe, Tachykardie, Hypotonie, Oligurie, Anurie, Störungen des Wasser- und Elektrolythaushalts, Lungenödem, Anämie, Gerinnungsstörungen, Ikterus, Durchfallsymptome.[aerzteblatt.de]
Fieber
  • Allgemeinsymptome sind meist hohes Fieber Fieber Malaria über 40 C mit Schüttelfrost, Mattigkeit, Kopf- und Gliederschmerzen.[eref.thieme.de]
Anämie
  • Die Hauptursache der schweren Anämie Malaria Anämie, schwere Anämie Malaria ist die Hämolyse durch rupturierende infizierte und eine Autoimmunhämolyse von nicht infizierten Erythrozyten.[eref.thieme.de]
Schüttelfrost
  • Die Malaria tertiana zeigt einen charakteristischeren Krankheitsverlauf als die Malaria tropica: Alle 48 Stunden treten Fieberschub und Schüttelfrost mit einem fieberfreien Intervall von einem Tag auf ( Tab. 18.2).[eref.thieme.de]
Hohes Fieber
  • […] plötzliches, hohes Fieber, Übelkeit, Erbrechen, Anämie, Ikterus, Leber- und Milzschwellung; oft nach wenigen Tagen tödlich[eref.thieme.de]
Bewusstlosigkeit
  • […] bei Erbrechen oder Bewusstlosigkeit intravenöse Applikation von Chinin[eref.thieme.de]
  • Die besonders gefährliche zerebrale Malaria ist durch Halluzinationen und Bewusstlosigkeit bis zu Koma und Tod geprägt.[uni-giessen.de]
  • In schweren Fällen können Bewusstseinsstörungen, Bewusstlosigkeit ( Ohnmacht ) oder Nierenversagen auftreten. Schließlich entwickeln Patienten auch eine Anämie oder Gelbsucht, wenn die Leber angegriffen wird.[gesundpedia.de]
Pleuraerguss
Diarrhoe
  • Meläna Niereninsuffizienz Malaria tropica Diarrhö Malaria tropica Meläna[eref.thieme.de]
Nausea
Schwitzen
  • Nach 4 h beginnt der Patient stark zu schwitzen, das Fieber geht spontan zurück und der jetzt stark erschöpfte Patient schläft ein. Am nächsten Tag fühlt der Patient sich wieder verhältnismäßig wohl.[eref.thieme.de]
Ikterus
  • Typische Fieberschübe; Arthralgien, Kopfschmerzen; Ikterus. Ikterus Malaria[eref.thieme.de]
Hepatosplenomegalie
  • Ikterus und Diarrhö, Hepatosplenomegalie, Zeichen der hämolytischen Anämie.[eref.thieme.de]
Hepatomegalie
  • Bei schwerer Malaria kann es aufgrund einer gestörten Glukoneogenese zu einer Hepatomegalie, Hypoglykämie und Hyperbilirubinämie kommen.[eref.thieme.de]
Splenomegalie
  • Komplikation: Tropisches Splenomegaliesyndrom (hyperreaktive Splenomegalie Splenomegalie tropisches Splenomegaliesyndrom ) bei wiederholter Malariainfektion.[eref.thieme.de]
Nierenversagen
  • Folge einer überschießenden, unspezifischen Immunabwehr und der schweren Störung der Mikrozirkulation kann ein akutes Nierenversagen Nierenversagen, akutes sein.[eref.thieme.de]

Prognose

  • Folgende Parameter sind mit einer ungünstigen Prognose assoziiert:[eref.thieme.de]

Pathophysiologie

  • Pathophysiologie ( Abb. 3.8). Wenn die infizierten Erys platzen, werden mit den Merozoiten auch Toxine freigesetzt, die im Patienten Zytokine aktivieren. Dadurch kommt es zu Fieber und (mitverursacht durch den Pl.[eref.thieme.de]
  • […] verschiedenen Affenarten vor und kann auf den Menschen übertragen werden ( Zoonose ) Angeborene partielle Resistenz : Sichelzellanämie Träger der Sichelzellmutation oder anderer Hämoglobinopathien sind in gewissen Ausmaßen resistent gegenüber Malariainfektionen Pathophysiologie[amboss.com]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!