Edit concept Question Editor Create issue ticket

Niereninfarkt

Ein Niereninfarkt (NI) entsteht, wenn Thromben in die Nierenarterien und deren Äste verschleppt werden und diese obstruieren. Da die Niere durch Endarterien versorgt wird, kann die Minderperfusion nicht durch Kollaterale ausgeglichen werden und das abhängige Nierengewebe wird nicht mehr durchblutet. Daher handelt es sich beim NI um einen anämischen Infarkt. Das klinische Bild ist sehr unspezifisch und die Diagnose erfolgt mit Hilfe der bildgebenden Diagnostik.


Symptome

Viele NI-Patienten sind asymptomatisch oder klagen über Flankenschmerzen als einzigen Hinweis auf die Erkrankung. Die Schmerzen setzen abrupt ein und können von den Flanken in Richtung Abdomen und unteren Rücken ausstrahlen. In einigen Fällen wird darüber hinaus ein makroskopische Hämaturie beobachtet, die zumindest eine Lokalisierung des Geschehens in den Harnwegen ermöglicht. Die Urinproduktion kann deutlich eingeschränkt sein und die Miktion schmerzhaft sein. Des Weiteren wird regelmäßig über Übelkeit und Erbrechen berichtet und manche Patienten haben Fieber [1] [2]. Unter Umständen kommt es während der akuten Phase der Erkrankung zu einem Anstieg des Blutdrucks.

Hypertonie
  • Schmerzen: akut, stark, lang anhalten, an der Flanke bis Mittelbauch Allgemeinsymptome: Erbrechen Übelkeit, Abwehrspannung des Abdomens, Hypertonie, evtl. Oligurie, evtl.[medizin-kompakt.de]
  • Umgekehrt ist die Nierenarterienstenose (mit dem Niereninfarkt als Ursache) für eine renale Hypertonie für gut 1 % aller akut auftretenden Hypertoniefälle verantwortlich. Symptome Kleinere Niereninfarkte laufen klinisch wohl oft stumm ab.[wikivisually.com]
  • Klinik des Niereninfarkt s Flankenschmerzen , Hämaturie , arterielle Hypertonie , unregelmäßiger Puls , Fieber , Übelkeit , Erbrechen , Oligo-/ Anurie .[de.mimi.hu]
  • Umgekehrt ist die Nierenarterienstenose (mit dem Niereninfarkt als Ursache) für eine renale Hypertonie für gut 1 % aller akut auftretenden Hypertoniefälle verantwortlich. Kleinere Niereninfarkte laufen klinisch wohl oft stumm ab.[de.wikipedia.org]
Fieber
  • Des Weiteren wird regelmäßig über Übelkeit und Erbrechen berichtet und manche Patienten haben Fieber. Unter Umständen kommt es während der akuten Phase der Erkrankung zu einem Anstieg des Blutdrucks.[symptoma.com]
  • Fieber Diagnose Anamnese: Klinik, Vorerkrankungen, Schmerzen, Medikamente, Operationen Labor: Leukozytose, LDH , GOT , GOP , Kreatinin , Harnstoff , Hämaturie, Eiweiß im Urin Apparative Therapie: CT, Sonographie, EKG, Echokardiographie, Angiographie ([medizin-kompakt.de]
  • Fieber Diagnose Anamnese: Klinik, Vorerkrankungen, Schmerzen, Medikamente, Operationen Labor: Leukozytose, LDH , GOT , GOP , Kreatinin , Harnstoff , Hämaturie, Eiweiß im Urin Apparative Therapie: CT, Sonographie , EKG, Echokardiographie, Angiographie[medizin-kompakt.de]
  • Begleitet wird ein solcher Abszess sehr häufig durch hohes Fieber und Schüttelfrost. Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit sind weitere Symptome – auch durch den Eiter milchig gefärbter Urin ist ein wichtiges Indiz auf einen Nierenabszess.[nierenportal.de]
Bauchschmerz
  • Akuter Bauchschmerz, der im Rahmen einer Endokarditis auftritt, kann auf einen embolischen Verschluss der Arterie n, die den Darm versorgen, hindeuten. glomeruläre Herd nephritis , embolische e, Niereninsuffizienz Augen Roth- Flecken ...[de.mimi.hu]
  • Die Betroffenen klagen zudem über starke Bauchschmerzen, ihnen wird übel und sie müssen sich erbrechen. In der Folge ist dann Blut im Urin, was immer auf ein akutes Nierenversagen hindeutet.[gesundheits-frage.de]
  • Möglicherweise kommen Fieber, Erbrechen, Übelkeit, Bauchschmerzen und Bluthochdruck hinzu. Ursachen und Risikofaktoren für einen Niereninfarkt In 90 Prozent der Fälle ist eine Embolie für einen Niereninfarkt verantwortlich.[urology-guide.com]
Starker Bauchschmerz
  • Die Betroffenen klagen zudem über starke Bauchschmerzen, ihnen wird übel und sie müssen sich erbrechen. In der Folge ist dann Blut im Urin, was immer auf ein akutes Nierenversagen hindeutet.[gesundheits-frage.de]
Akutes Abdomen
  • Klinik: akutes Abdomen, Hämaturie, Oligo- oder Anurie (reflektorisch auch der anderen Niere); bei kleinem Ausmaß Heilung als Infarktniere, bei extrem großem evtl. totale Nekrose. N., septischer Nierenabszess, Nephritis apostematosa... ( mehr )[gesundheit.de]
Rückenschmerz
  • "Ich hatte starke Rückenschmerzen", erinnert er sich. Die niederschmetternde Diagnose einer langen Untersuchung: Niereninfarkt. "Ein Teil meiner Niere war kurzzeitig nicht durchblutet. Ein kleiner Teil ist abgestorben", erzählt Weiß.[heimatsport.de]
  • Doch auch hier gibt es bisher keinen gesicherten Zusammenhang zwischen Alkoholkonsum und Muskel- oder Rückenschmerzen. Lesen Sie hierzu: Nierenschmerzen nach Alkohol[dr-gumpert.de]
Flankenschmerz
  • Es ist wichtig, bei akuten Flankenschmerzen auch an einen NI zu denken, da eine Verzögerung der Behandlung das Risiko auf eine irreversible Nierenschädigung erhöht.[symptoma.com]
  • Ergebnisse: 13 Patienten wurden wegen Flankenschmerz mit Schmerzbeginn zwischen 1h und 3 Wochen mit ein Infarkt nachgewiesen werden.[thieme-connect.com]
  • Typisches Symptom ist der akute kolik artige Flankenschmerz.[de.mimi.hu]
Hämaturie
  • Selbst wenn der Patient keine makroskopische Hämaturie beschreibt, lässt sich im Rahmen einer Urinanalyse in etwa der Hälfte der Fälle eine mikroskopische Hämaturie und Proteinurie detektieren.[symptoma.com]
  • Klinik: akutes Abdomen, Hämaturie, Oligo- oder Anurie (reflektorisch auch der anderen Niere); bei kleinem Ausmaß Heilung als Infarktniere, bei extrem großem evtl. totale Nekrose. N., septischer Nierenabszess, Nephritis apostematosa... ( mehr )[gesundheit.de]
  • Fieber Diagnose Anamnese: Klinik, Vorerkrankungen, Schmerzen, Medikamente, Operationen Labor: Leukozytose, LDH , GOT , GOP , Kreatinin , Harnstoff , Hämaturie, Eiweiß im Urin Apparative Therapie: CT, Sonographie, EKG, Echokardiographie, Angiographie ([medizin-kompakt.de]
  • Fieber Diagnose Anamnese: Klinik, Vorerkrankungen, Schmerzen, Medikamente, Operationen Labor: Leukozytose, LDH , GOT , GOP , Kreatinin , Harnstoff , Hämaturie, Eiweiß im Urin Apparative Therapie: CT, Sonographie , EKG, Echokardiographie, Angiographie[medizin-kompakt.de]
Anurie
  • Klinik: akutes Abdomen, Hämaturie, Oligo- oder Anurie (reflektorisch auch der anderen Niere); bei kleinem Ausmaß Heilung als Infarktniere, bei extrem großem evtl. totale Nekrose. N., septischer Nierenabszess, Nephritis apostematosa... ( mehr )[gesundheit.de]
  • Klinik des Niereninfarkt s Flankenschmerzen , Hämaturie , arterielle Hypertonie , unregelmäßiger Puls , Fieber , Übelkeit , Erbrechen , Oligo-/ Anurie .[de.mimi.hu]
Nierenschmerz
  • Welche Ursachen führen zu Nierenschmerzen? Nierenschmerzen Die Ursachen für Nierenschmerzen sind vielfältig und betreffen die Niere selbst oder aber die ableitenden Harnwege.[dr-gumpert.de]
  • Bei Nierenschmerzen sollten Sie sofort zum Arzt gehen. Viele Nierenkrankheiten können per Ultraschall diagnostiziert werden Sie filtern Schadstoffe aus dem Blut, regulieren das Blutvolumen und den Blutdruck.[praxisvita.de]

Diagnostik

Es ist wichtig, bei akuten Flankenschmerzen auch an einen NI zu denken, da eine Verzögerung der Behandlung das Risiko auf eine irreversible Nierenschädigung erhöht. Ein solcher Verdacht sollte insbesondere dann aufkommen, wenn beim Patienten bekanntermaßen eine Prädisposition zu Thromboembolien besteht, wenn er an einer kardiovaskulären Pathologie wie Atherosklerose, fibromuskulärer Dysplasie oder Vaskulitis leidet, seine Nieren durch eine Glomerulonephritis vorbelastet sind oder bei ihm ein nephrotisches Syndrom diagnostiziert wurde [3]. Umgekehrt gilt, dass im Anschluss an die Diagnose eines NI auf diese Erkrankungen hin untersucht werden sollte, um die Ursache der Thromboembolie zu identifizieren, zu behandeln und so potenziell lebensbedrohlichen Komplikationen wie einem Myokardinfarkt oder Schlaganfall vorzubeugen.

Blutanalysen offenbaren häufig eine Leukozytose und erhöhte Konzentrationen der Laktatdehydrogenase, während hohe Serumspiegel an Harnstoff und Kreatinin nur selten festzustellen sind. Dieser Umstand lässt sich dadurch erklären, dass das perfundierte Nierenparenchym den Verlust des infarzierten Gewebes vollständig ausgleicht. Ausnahmen bilden umfassende, globale Infarkte, wie sie durch den Verschluss der Arteria renalis ausgelöst werden können. Selbst wenn der Patient keine makroskopische Hämaturie beschreibt, lässt sich im Rahmen einer Urinanalyse in etwa der Hälfte der Fälle eine mikroskopische Hämaturie und Proteinurie detektieren.

Methode der Wahl zur Diagnose eines NI ist die Computertomographie. Mit Hilfe der kontrastverstärkten Computertomographie kann das typischerweise keilförmige Infarktgebiet als hypodenser Bereich dargestellt werden. Zuweilen wechselt die hypodense Darstellung in Abhängigkeit von der Phase der Aufnahme zur Hyperdensität, was als Flip-Flop-Phänomen bezeichnet wird. Der Infarktbereich erstreckt sich vom Kortex bis ins Mark, wobei ein schmaler Saum der Rinde ausgespart bleiben kann [4]. Ein Perfusionsdefekt kann übrigens auch sonographisch dargestellt werden [5]. Die Unterscheidung von NI und Pyelonephritis ist im Ultraschall problematisch, weshalb die Ergebnisse der Doppler-Sonographie heute fast immer computertomographisch bestätigt werden [1]. Sie sind aber bei unspezifischer Klinik und bei eingeschränkter Verfügbarkeit der aufwendigeren Technik sehr wertvoll.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass bei einem Patienten multiple NI entdeckt werden: Da ein Großteil des Herzminutenvolumens die Nieren erreicht, werden Thromben, die sich beispielsweise aufgrund einer Endokarditis gebildet haben, besonders häufig in die Nierenarterien verschleppt. Akuter Trigger von NI ist häufig ein Vorhofflimmern, weshalb bei Bestätigung dieser Diagnose zur Aufzeichnung eines Elektrokardiogramms geraten wird.

Therapie

  • : kaliumreich, Antikoagulantien,, Antibiotika Operative Therapie: Lysetherapie (Thrombus), Embolektomie, Hämodialyse gg[medizin-kompakt.de]
  • : kaliumreich, Antikoagulantien, , Antibiotika Operative Therapie: Lysetherapie (Thrombus), Embolektomie, Hämodialyse gg[medizin-kompakt.de]
  • Intraarterielle thrombolytic Therapie ist erfolgreich versucht worden. ...[beta.ivaluehealth.net]
  • Die Naturheilkunde kann bei der Therapie eines Niereninfarkts hilfreich eingreifen.[nierenportal.de]
  • Die Therapie besteht in der Behandlung der auslösenden Grunderkrankung .[de.mimi.hu]

Prognose

  • Entscheidend für eine gute Prognose sind eine schnelle Diagnose und Behandlung. Bei plötzlichen, starken Flankenschmerzen sollten Sie deshalb schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen.[urology-guide.com]
  • Handelt es sich beim Niereninfarkt um eine Cholesterinembolie, ist die Prognose generell schlecht. Meist werden die Patienten dann dialysepflichtig. 4,7 / 5 – 40 Bewertungen – Ihre Bewertung[netdoktor.de]
  • Handelt es sich beim Niereninfarkt um eine Cholesterinembolie, ist die Prognose generell schlecht. Meist werden die Patienten dann dialysepflichtig. 4,8 / 5 – 34 Bewertungen – Ihre Bewertung[netdoktor.de]
  • Unbehandelt ist die Prognose schlecht: Nur 13 Prozent der Betroffenen überleben die Krankheit fünf Jahre lang. Todesursachen sind meist Schlaganfälle, Herzinfarkte oder Nierenversagen. Mit Therapie liegen die Chancen allerdings bei 80 Prozent.[spiegel.de]

Quellen

Artikel

  1. Piccoli GB, Priola AM, Vigotti FN, Guzzo G, Veltri A. Renal infarction versus pyelonephritis in a woman presenting with fever and flank pain. Am J Kidney Dis. 2014; 64(2):311-314.
  2. Yousuf T, Ziffra J, Iqbal H, et al. Two Cases of Acute Renal Infarction in the Setting of Atrial Fibrillation. Ochsner J. 2016; 16(3):312-314.
  3. Antopolsky M, Simanovsky N, Stalnikowicz R, Salameh S, Hiller N. Renal infarction in the ED: 10-year experience and review of the literature. Am J Emerg Med. 2012; 30(7):1055-1060.
  4. Suzer O, Shirkhoda A, Jafri SZ, Madrazo BL, Bis KG, Mastromatteo JF. CT features of renal infarction. Eur J Radiol. 2002; 44(1):59-64.
  5. Dell'Atti L, Galeotti R, Russo GR. Ultrasound diagnosis of renal infarction: case report and review of the literature. Arch Ital Urol Androl. 2012; 84(4):242-244.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-07-11 19:48