Edit concept Question Editor Create issue ticket

Ösophagusvarizen

Ösophagusvarizenblutung

Ösophagusvarizen sind Varizen der Speiseröhre, welche meist durch portale Hypertension bedingt sind. Die klinische Symptomatik ist häufig unspezifisch.


Symptome

  • Ursachen: Alkoholabusus, Rauchen Symptome: plötzlich schwallartiges Bluterbrechen (beim Pressen, Husten), Schmerzen hinter dem Sternum Diagnose: Labor (Blutbild, Entzündungsparameter, Untersuchung auf Blut), apparative Diagnostik (Endoskopie, Röntgen,[medizin-kompakt.de]
  • […] vorstellt und die zugrundeliegende Krankheit zum Zeitpunkt der Aufnahme bekannt ist, jedoch nur das Symptom behandelt wird, ist das Symptom als Hauptdiagnose zu kodieren.[mydrg.de]
  • Die meisten Patienten hatten vorher bereits deutliche Symptome einer Lebererkrankung.[deximed.de]
  • Lesen Sie alles Wichtige zu Symptomen, Behandlung und Vorbeugung von Ösophagusvarizen. Wie Ösophagusvarizen entstehen Krampfadern in der Speiseröhre (Ösophagusvarizen) sind oft Komplikationen einer fortgeschrittenen Schrumpfleber ( Leberzirrhose ).[netdoktor.de]
  • Symptome / Komplikationen Oesophagusvarizen und Fundusvarizen verursachen keine Beschwerden. Varizen können jedoch platzen, entweder spontan, durch Verletzung mit groben Nahrungspartikeln oder infolge Erbrechens.[gastrozentrum.ch]
Meläna
  • Leitmerkmale: Akut: Schwallartiges Bluterbrechen Subakut: Teerstuhl (Melaena), Anämiesymptome Pathogenese die Venen des Magens leiten ihr Blut über die Pfortader zur Leber ab, sie bilden dazu ein dichtes Netz (mit Verbindung zu den Venen des Ösophagus[medizin-kompakt.de]
  • Leichte Blutungen führen zu Teerstuhl (Meläna), bei akut lebensbedrohlichen Blutungen kommt typischerweise Erbrechen von Blut (Hämatemesis) dazu. Die Diagnose wird endoskopisch per Gastroskopie gestellt.[de.wikipedia.org]
Hämatemesis
  • Leichte Blutungen führen zu Teerstuhl (Meläna), bei akut lebensbedrohlichen Blutungen kommt typischerweise Erbrechen von Blut (Hämatemesis) dazu. Die Diagnose wird endoskopisch per Gastroskopie gestellt.[de.wikipedia.org]
  • […] können Ursachen Pfortaderhochdruck (v.a. alkoholische Leberzirrhose, Hepatitis) selten: Rechtsherzinsuffizienz, Thrombose der Milzvene/V. cava/Pfortader Symptome Meist von der Grunderkrankung geprägt. akut: schwallartig, abrupt beginnendes Bluterbrechen (Hämatemesis[medizin-kompakt.de]
Caput medusae
  • .: Caput medusae ). Als Ursache steht die Leberfunktionsstörung im Vordergrund. Im zuführenden Gefäß, also vor der Leber , staut sich das Blut auf. So entsteht ein höherer Druck als normal und das Blut sucht sich andere Wege zurück zum Herzen .[dr-gumpert.de]

Diagnostik

  • Ursachen: Alkoholabusus, Rauchen Symptome: plötzlich schwallartiges Bluterbrechen (beim Pressen, Husten), Schmerzen hinter dem Sternum Diagnose: Labor (Blutbild, Entzündungsparameter, Untersuchung auf Blut), apparative Diagnostik (Endoskopie, Röntgen,[medizin-kompakt.de]
  • Diagnostik Zum Nachweis von Ösophagusvarizen ist eine Gastroskopie erforderlich. Andere Methoden, wie ein Röntgen-Breischluck, ergeben nur indirekte Hinweise und lassen die Oberfläche nicht beurteilen.[medicoconsult.de]
  • Diagnostik Die Zeichen einer chronischen Lebererkrankung sind für den Arzt in vielen Fällen schnell erkennbar.[deximed.de]
  • Ätiologie Klassifikation Symptome/Klinik Diagnostik Therapie Komplikationen Kodierung nach ICD-10-GM Version 2019[amboss.miamed.de]
  • Urinuntersuchungsbefunde ohne Vorliegen einer Diagnose R83-R89 Abnorme Befunde ohne Vorliegen einer Diagnose bei der Untersuchung anderer Körperflüssigkeiten, Substanzen und Gewebe R90-R94 Abnorme Befunde ohne Vorliegen einer Diagnose bei bildgebender Diagnostik[dimdi.de]
Magenvarizen
  • Stadium IV: Die Varizenstränge haben das Ösophaguslumen verlegt, es bestehen in der Regel zahlreiche Erosionen der Schleimhaut.Bei einem Teil der Patienten liegen neben Ösophagusvarizen auch Magenvarizen und eine Gastropathia hypertensiva vor.[de.wikipedia.org]
  • Bei einem Teil der Betroffenen sich zudem Magenvarizen und eine Gastropathia hypertensiva (Erweiterung von Venen der Magenschleimhaut, bedingt durch den Rückstau venösen Blutes aufgrund eines erhöhten Blutdruckes im portovenösen Stromgebiet) nachweisbar[gesundheits-lexikon.com]

Therapie

  • […] die zugrundeliegende Ursache der portalen Hypertension zu therapieren.[de.wikipedia.org]
  • Allgemeinmaßnahmen: Alkoholverbot, Behandlung der Ursachen (Leberzirrhose) Medikamentöse Therapie: Drucksenkung, Beta-Blocker, Somatostatin Operative Therapie: Kompression mittels Ballonsonden (Sengstaken-Blakemore-Sonde), endoskopische Ligatur, Verödung[medizin-kompakt.de]
  • Es gilt – wie fast überall in der Medizin – die Grunderkrankung zu therapieren.[dr-gumpert.de]
  • Therapie Endoskopie : Die Gastroskopie bietet die Möglichkeit, Ösophagusvarizen durch Gummibandligatur oder andere Maßnahmen (wie einer Ätoxysklerol-Injektion ) zu therapieren.[medicoconsult.de]
  • Obliterationstherapie: Diese Therapie gleicht der Sklerosierungstherapie. Auch hier werden die Varizen durch Obliteration (Verschluss) oder Verklebung zerstört.[medizinfo.de]

Prognose

  • Verlauf und Prognose: Ösophagusvarizen bilden sich symptomlos. Meist werden diese erst bemerkt, wenn sie rupturieren (zerreißen) und es zur Ösophagusvarizenblutung kommt.[gesundheits-lexikon.com]
  • Allgemeinmaßnahmen: Alkoholverbot, Behandlung der Ursachen (Leberzirrhose) Medikamentöse Therapie: Drucksenkung, Beta-Blocker, Somatostatin Operative Therapie: Kompression mittels Ballonsonden (Sengstaken-Blakemore-Sonde), endoskopische Ligatur, Verödung Prognose[medizin-kompakt.de]
  • Prognose Bei schonmaliger Blutung liegt das Risiko erneut eine Blutung aus bestehenden Speiseröhrenkrampfadern zu erleiden bei 30% . Das Risiko an einer solchen Blutung zu versterben liegt bei 25 – 30% .[dr-gumpert.de]
  • Prognose Zwischen 60 und 80 % aller Varizenblutungen hören zunächst von selbst auf, ohne Behandlung beginnt jedoch die Hälfte davon nach einer Woche erneut zu bluten. Eine aktive Behandlung stoppt die Blutungen in rund 80 % der Fälle.[deximed.de]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-06-28 08:58