Edit concept Question Editor Create issue ticket

Opisthorchose

Opisthorchiasis

Die Opisthorchose ist eine seltene Parasitose, eine Infektion mit dem Trematoden Opisthorchis viverrini oder Opisthorchis felineus. Menschen erwerben diese Art der Helminthose, wenn sie rohen oder nur unzureichend gekochten Fisch essen. Der Parasit wird im Darm des Menschen frei und erreicht über den Ductus choledochus die Gallengänge und die Leber. Die Parasitose geht mit einer chronischen Entzündung der genannten Strukturen einher und prädisponiert für die Entwicklung eines Cholangiokarzinoms. Die Diagnose erfolgt bei entsprechendem klinischen Verdacht durch den Nachweis von Eiern im Stuhl.


Symptome

Der Terminus Opisthorchose beschreibt eine Parasitose, eine Infektion mit Leberegeln, die in südostasiatischen Ländern wie Thailand und Laos endemisch sind - das betrifft vor allem Opisthorchis viverrini -, aber auch in anderen Teilen Asiens und Europa vorkommen [1]. Der Katzenleberegel Opisthorchis felineus ist auch im deutschsprachigen Raum heimisch. Beiden Arten dienen Fische als Zwischenwirte und damit ist der Konsum von nicht ausreichend gegartem Fisch die Hauptinfektionsquelle für den Menschen [2]. In den Gallengängen des Endwirtes kann der adulte Trematode jahrzehntelang überleben und dabei chronische hepatobiliäre Entzündungen hervorrufen.

In frühen Stadien der Infektion sind die meisten Patienten jedoch asymptomatisch [3]. Wird die Parasitose in dieser Phase festgestellt, dann weil bildgebende Studien durchgeführt werden und Anomalien im Bereich von Leber und Gallengängen auffallen. Die symptomatische Opisthorchose zeigt sich zunächst in unspezifischen Beschwerden wie Nausea, Dyspepsie, Diarrhoe oder Konstipation und abdominellen Schmerzen. Nicht immer werden die Patienten mit diesen Symptomen beim Arzt vorstellig, sondern handeln erst, wenn sich eine Hepatomegalie, ein posthepatischer Ikterus und Anzeichen von Nährstoffdefiziten einstellen [2]. Auf entsprechende Nachfragen geben sie dann jedoch an, seit Jahren unter Verdauungsstörungen zu leiden. In etwa einem Viertel der Fälle zieht die Opisthorchose schwere Komplikationen wie Cholangitis und Cholezystitis, periduktale Fibrose und Cholangiokarzinom nach sich [1] [4] [5] [6].

Infektionen mit Opisthorchis felineus werden manchmal mit einer akuten Schistosomiasis verwechselt. Symptome wie Exanthem, Ödem, generalisierte Lymphadenopathie und Arthralgie mit Eosinophilie lassen den behandelnden Arzt nicht selten an das Katayama-Fieber denken. Langfristig entwickelt sich die Infektion mit dem Katzenleberegel jedoch so, wie dies im vorigen Absatz beschrieben wurde, wobei auch das Pankreas ins Krankheitsgeschehen involviert sein kann.

Lymphadenopathie
  • Symptome wie Exanthem, Ödem, generalisierte Lymphadenopathie und Arthralgie mit Eosinophilie lassen den behandelnden Arzt nicht selten an das Katayama-Fieber denken.[symptoma.com]
  • Epigastrische und rechtsseitige Oberbauchschmerzen, Lymphadenopathien , Arthralgien , Leukozytose und variable Exantheme sind mögliche Begleitsymptome im akuten Stadium, d.h. bei größerer Aufnahme von Metazerkarien.[flexikon.doccheck.com]
  • Für Kinder ist die Entwicklung von Lymphadenopathien typischer, was bei Erwachsenen sehr selten ist.[de.med-directory.com]
Meteorismus
  • Chronisches Stadium: bei 30.000 Eier/g Stuhl handelt es sich um einen schweren Befall, der Symptome hervorruft: Kopfschmerzen, Mattigkeit, unregelmäßiger Stuhlgang, Meteorismus, Erbrechen, kolikartige rechtsseitige Oberbauchschmerzen, unregelmäßige Fieberschübe[enzyklopaedie-dermatologie.de]
Hepatomegalie
  • Nicht immer werden die Patienten mit diesen Symptomen beim Arzt vorstellig, sondern handeln erst, wenn sich eine Hepatomegalie, ein posthepatischer Ikterus und Anzeichen von Nährstoffdefiziten einstellen.[symptoma.com]
Generalisierte Lymphadenopathie
  • Symptome wie Exanthem, Ödem, generalisierte Lymphadenopathie und Arthralgie mit Eosinophilie lassen den behandelnden Arzt nicht selten an das Katayama-Fieber denken.[symptoma.com]
Arthralgie
  • Symptome wie Exanthem, Ödem, generalisierte Lymphadenopathie und Arthralgie mit Eosinophilie lassen den behandelnden Arzt nicht selten an das Katayama-Fieber denken.[symptoma.com]
  • Epigastrische und rechtsseitige Oberbauchschmerzen, Lymphadenopathien , Arthralgien , Leukozytose und variable Exantheme sind mögliche Begleitsymptome im akuten Stadium, d.h. bei größerer Aufnahme von Metazerkarien.[flexikon.doccheck.com]
Arthralgie
  • Symptome wie Exanthem, Ödem, generalisierte Lymphadenopathie und Arthralgie mit Eosinophilie lassen den behandelnden Arzt nicht selten an das Katayama-Fieber denken.[symptoma.com]
  • Epigastrische und rechtsseitige Oberbauchschmerzen, Lymphadenopathien , Arthralgien , Leukozytose und variable Exantheme sind mögliche Begleitsymptome im akuten Stadium, d.h. bei größerer Aufnahme von Metazerkarien.[flexikon.doccheck.com]

Diagnostik

Der Schlüssel zur Diagnose der Opisthorchose ist der klinische Verdacht, der wiederum auf den Ergebnissen von Anamnese, Allgemeinuntersuchung, Labor- und bildgebender Diagnostik beruht:

  • Im Gespräch mit dem Patienten sollte nach dessen Ernährungsgewohnheiten gefragt werden, insbesondere danach, ob roher oder kaum gegarter Fisch verzehrt wird. In diesem Zusammenhang sind auch Informationen zu Reisen in Endemiegebiete einzuholen, insofern der Patient noch Angaben dazu machen kann.
  • Wichtige Befunde der Allgemeinuntersuchung sind Hepatomegalie und Schmerzen im Oberbauch, dazu ein Ikterus.
  • Blutbild und Blutchemie zeigen eine Eosinophilie, Hyperbilirubinämie und erhöhte Konzentrationen der Alanin- und Aspartat-Aminotransferasen. Unspezifische Entzündungsmarker sind ebenfalls erhöht.
  • Je nach Stadium der Erkrankung zeigen sich in der Sonografie, Computer- oder Magnetresonanztomografie, Cholangiografie oder retrograden Cholangiopankreatikographie mehr oder weniger starke reaktive Veränderungen der Gallengänge. Typische Befunde bei chronischer Opisthorchose umfassen eine Dilatation der Gallengänge, eine Verdickung ihrer Wände und periduktale Fibrosen [3] [11] [12].

Der Goldstandard zum Nachweis einer Infektion mit Opisthorchis spp. ist die Untersuchung einer Stuhlprobe und der Nachweis von Eiern des Trematoden. Verschiedene Verfahren, die in Sensitivität und Spezifität variieren, stehen zur Verfügung: Sehr häufig kommt die Formol-Ether-Methode zum Einsatz [2], die aufgrund ihrer geringen Sensitivität jedoch mehrfach zu wiederholen ist. Alternativ können serologische Verfahren zur Anwendung kommen, wobei der ELISA bevorzugt wird [2] [9]. Es wurde auch versucht, die Opisthorchose unter Verwendung von Stuhlproben mittels Polymerase-Kettenreaktion nachzuweisen, aber die Sensitivität des Verfahrens ist bei geringgradiger Infektion noch zu niedrig. Wenn während eines diagnostischen oder therapeutischen Eingriffes Galle oder Duodenuminhalt gewonnen werden können, kann dieses Material zur Identifikation der Opisthorchose verwendet werden [12].

Therapie

  • Interne Therapie Eintagestherapie mit Praziquantel 3mal 25 mg/kg KG p.o. Bei schwerem Befall 120 mg/kg KG für 2 Tage.[enzyklopaedie-dermatologie.de]
  • In vielen Fällen ist die Therapie von Hämorrhoiden, oder genauer gesagt die Behandlung eines Hämorrhoidalleidens, mit einfachen Mitteln und Ihrer.Vergrößerte Hämorrhoiden können mit den Medikamenten Betnovate, Scheriproct oder Xyloproct effektiv behandelt[avyfocydih.xpg.uol.com.br]
  • Der Verlauf der anthelmintherischen Therapie sollte in einem Tageskrankenhaus durchgeführt werden.[de.med-directory.com]
  • […] chinesischen Variante des Clonorchis sinensis oder Opistorchis sinensis überwiegend durch den Verzehr roher oder unzureichend erhitzter Süßwasserfische oder Krabben. 6 Nachweis Zur Diagnose führt der Nachweis von Eiern im Duodenalsekret oder in der Galle . 7 Therapie[flexikon.doccheck.com]
  • Malariaprophylaxe 3 Tage nach Rückflug Beginn eines Exanthems unter den Achseln, Ausbreitung über den ganzen Körper bis Mehr (Re-)Emerging Infections Fortbildungsabend ÖGTP ERKRANKUNGEN DURCH NEUE VIRALE ERREGER Ätiologie, Epidemiologie, Diagnostik, Klinik und Therapie[docplayer.org]

Epidemiologie

  • Vorkommen/Epidemiologie O. viverrini: Südostasien, zum Teil sind bis zu 90 % der Bevölkerung betroffen. O. felineus: Baltikum und Russland, besonders in Sibirien.[enzyklopaedie-dermatologie.de]
  • Raffaela Hammerl Praxis für Kinder Surveillance und Epidemiologie der Hantavirus Japanische Enzephalitis Die Japanische Enzephalitis ist eine durch Diverse weitere Erkrankungen im Kipa - kinderpavillon.eawag Merkblatt Milzbrand bi-11/ Lp Erregertaktik[studylibde.com]
  • So helfen Salben Zäpfchen.Hämorrhoiden mit Thrombose: Symptome Befunde Diagnose Behandlung Komplikationen Ursachen Epidemiologie Inzidenz Prognose.Verbreitung von Hämorrhoidalleiden.[avyfocydih.xpg.uol.com.br]
  • Opisthorchis viverrini (Katzenleberegel) werden als Auslöser beschrieben. 2 ICD10-Codes B66: Befall durch sonstige Trematoden (Egel) B66.1: Clonorchiasis Chinesische Leberegel-Krankheit Infektion durch Clonorchis sinensis Orientalische Leberegel-Krankheit 3 Epidemiologie[flexikon.doccheck.com]
  • Reise durch Indonesien, keine Malariaprophylaxe 3 Tage nach Rückflug Beginn eines Exanthems unter den Achseln, Ausbreitung über den ganzen Körper bis Mehr (Re-)Emerging Infections Fortbildungsabend ÖGTP ERKRANKUNGEN DURCH NEUE VIRALE ERREGER Ätiologie, Epidemiologie[docplayer.org]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Quellen

Artikel

  1. Ogorodova LM, Fedorova OS, Sripa B, et al. Opisthorchiasis: an overlooked danger. PLoS Negl Trop Dis. 2015; 9(4): e0003563
  2. Sripa B, Bethony JM, Sithithaworn P, et al. Opisthorchiasis and Opisthorchis-associated cholangiocarcinoma in Thailand and Laos. Acta Trop. 2011 Sep; 120(Suppl 1): S158-S168
  3. Mairiang E, Chaiyakum J, Chamadol N, et al. Ultrasound screening for Opisthorchis viverrini-associated cholangiocarcinomas: experience in an endemic area. Asian Pac J Cancer Prev. 2006;7:431–433.
  4. Parkin DM. The global health burden of infection-associated cancers in the year 2002. Int. J. Cancer. 2006;118:3030–3044.
  5. Shin H-R, Oh J-K, Masuyer E, et al. Epidemiology of cholangiocarcinoma: An update focusing on risk factors. Cancer Sci. 2010;101:579–585.
  6. Sripa B, Kaewkes S, Sithithaworn P, et al. Liver fluke induces cholangiocarcinoma. PLoS Med. 2007;4(7):e201.
  7. Mairiang E, Haswell-Elkins MR, Mairiang P, Sithithaworn P, Elkins DB. Reversal of biliary tract abnormalities associated with Opisthorchis viverrini infection following praziquantel treatment. Trans Roy Soc Trop Med Hyg. 1993;87:194–197.
  8. Sripa B, Kaewkes S. Localisation of parasite antigens and inflammatory responses in experimental opisthorchiasis. Int. J. Parasitol. 2000;30:735–740.
  9. Wongratanacheewin S, Sermswan RW, Sirisinha S. Immunology and molecular biology of Opisthorchis viverrini infection. Acta Trop. 2003;88:195–207.
  10. Wongratanacheewin S, Pumidonming W, Sermswan RW, Maleewong W. Development of a PCR-based method for the detection of Opisthorchis viverrini in experimentally infected hamsters. Parasitology. 2001;122:175–180.
  11. Wongratanacheewin S, Pumidonming W, Sermswan RW, Pipitgool V, Maleewong W. Detection of Opisthorchis viverrini in human stool specimens by PCR. J. Clin. Microbiol. 2002;40:3879–3880.
  12. Sithithaworn P, Pipitgool V, Srisawangwong T, et al. Seasonal variation of Opisthorchis viverrini infection in cyprinoid fish in north-east Thailand: implications for parasite control and food safety. Bull. WHO. 1997;75:125–131.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-07-11 19:48