Edit concept Question Editor Create issue ticket

Septische Arthritis

Purulente Arthritis

Eine septische Arthritis (SA) kann sich entwickeln, wenn bakterielle Pathogene über die Gefäße im Körper verteilt werden und so auch die Gelenke erreichen. Die am häufigsten isolierten Erreger sind Staphylococcus aureus, Streptokokken und Neisseria gonorrhoeae. Während eine SA als Monarthritis bestehen kann, so handelt es sich aufgrund der Pathogenese doch meist um eine Oligoarthritis oder Polyarthritis, die mit typischen Symptomen einer multiplen Gelenkentzündung einhergeht: Arthralgie und Schwellung der betroffenen Artikulationen, dazu konstitutive Symptome wie Fieber. Die Diagnose erfolgt anhand klinischer Daten, während die Identifikation des kausalen Pathogens mikrobiologischer Untersuchungen von Blut und Synovia bedarf.


Symptome

Eine SA kann sich bei Patienten aller Altersgruppen einstellen; Staphylococcus aureus ist der insgesamt häufigste Erreger der SA, aber in der Gruppe der jüngeren Patienten führt Neisseria gonorrhoeae die Liste der kausalen Pathogene mit der höchsten Inzidenz an. Darüber hinaus entwickelt sich eine SA auch im Zusammenhang mit Infektionen mit Streptokokken wie Streptococcus pneumoniae und pyogenes sowie anderen grampositiven und gramnegativen Erregern und Mykobakterien [1]. Als Risikofaktoren für die Entstehung einer SA gelten Konditionen, die mit einer verminderten Immunkompetenz einhergehen, z.B. eine Infektion mit dem humanen Immunschwäche-Virus oder ein Diabetes mellitus; Vorschädigungen der Gelenke, wie sie bei rheumatoider Arthritis oder nach chirurgischen Eingriffen am Gelenk bestehen; sämtliche Umstände, die für eine Sepsis prädisponieren, beispielsweise der intravenöse Drogenkonsum; und fortgeschrittenes Alter [2] [3].

Als klassische Symptomtrias gilt die Kombination aus Arthralgie, Gelenkschwellung und Fieber:

  • Die Anzahl involviert Gelenke variiert zwischen einem einzigen (Monarthritis) und mehr als vier (Polyarthritis), wobei eine durch Gonokokken hervorgerufene SA in der Regel mehrere Gelenke betrifft [4].
  • Die Schmerzen werden generell als stark empfunden und werden bei minimaler Bewegung noch intensiver, weshalb der Bewegungsradius der betroffenen Gelenke eingeschränkt ist [4] [5].
  • Bei nahezu der Hälfte aller Betroffenen liegt die Körpertemperatur >39 °C [3] [6].

Weniger häufig ist ein Erythem der umgebenden Haut festzustellen, eine Diaphorese oder zusätzliche konstitutive Symptome [1] [3] [5] [6].

Fieber
  • In der Allgemeinuntersuchung sind dann Schmerzhaftigkeit und Schwellungen der betroffenen Artikulationen sowie Fieber festzustellen.[symptoma.de]
  • Stadium III (Panarthritis): massive Weichteilschwellung, extreme Schmerzen, hohes Fieber Stadium IV (chronische Arthritis): geringe Entzündungszeichen, Deformierung und diffuse Schwellung, Fistel oder Vernarbung, starke FunktionsbehinderungAuf der Basis[de.wikipedia.org]
  • […] übertragen werden A65-A69 Sonstige Spirochätenkrankheiten A70-A74 Sonstige Krankheiten durch Chlamydien A75-A79 Rickettsiosen A80-A89 Virusinfektionen des Zentralnervensystems A92-A99 Durch Arthropoden übertragene Viruskrankheiten und virale hämorrhagische Fieber[dimdi.de]
Hohes Fieber
  • Fieber Stadium IV (chronische Arthritis): geringe Entzündungszeichen, Deformierung und diffuse Schwellung, Fistel oder Vernarbung, starke FunktionsbehinderungAuf der Basis einer Arthroskopie: Stadium I: leicht trüber Erguss, Synovialis gerötet, evtl.[de.wikipedia.org]
Diaphorese
  • Weniger häufig ist ein Erythem der umgebenden Haut festzustellen, eine Diaphorese oder zusätzliche konstitutive Symptome.[symptoma.de]
Arthritis
  • Eine septische Arthritis (SA) kann sich entwickeln, wenn bakterielle Pathogene über die Gefäße im Körper verteilt werden und so auch die Gelenke erreichen.[symptoma.de]
  • So kann eine Arthritis im Rahmen einer Arthrose, einer chronischen Polyarthritis, eines Diabetes mellitus, einer Alkoholabhängigkeit oder einer Krebserkrankung auftreten.[flexikon.doccheck.com]
  • […] von altgriechisch πύον pyon, deutsch ‚Eiter‘ und altgriech. ἄρθρον arthron, deutsch ‚Gelenk‘, ist eine Ansammlung von Eiter in einem Gelenk aufgrund einer bakteriellen Infektion.Synonyme sind: Pyarthrose; Gelenkempyem; Eitrige Synovialitis; Septische Arthritis[de.wikipedia.org]
Arthralgie
  • Während eine SA als Monarthritis bestehen kann, so handelt es sich aufgrund der Pathogenese doch meist um eine Oligoarthritis oder Polyarthritis, die mit typischen Symptomen einer multiplen Gelenkentzündung einhergeht: Arthralgie und Schwellung der betroffenen[symptoma.de]
Gelenkschwellung
  • Als klassische Symptomtrias gilt die Kombination aus Arthralgie, Gelenkschwellung und Fieber: Die Anzahl involviert Gelenke variiert zwischen einem einzigen (Monarthritis) und mehr als vier (Polyarthritis), wobei eine durch Gonokokken hervorgerufene SA[symptoma.de]

Diagnostik

Im Patientengespräch ist zunächst zu klären, seit wann die Beschwerden bestehen, ob ihr Auftreten mit vorangegangenen Infektionen in Verbindung gebracht werden kann, und ob Komorbiditäten bestehen, die für eine SA prädisponieren. In der Allgemeinuntersuchung sind dann Schmerzhaftigkeit und Schwellungen der betroffenen Artikulationen sowie Fieber festzustellen. Die Fähigkeit des Arztes, die zuvor beschriebenen Symptome zu erkennen und mit einer SA in Zusammenhang zu bringen, bildet die Basis der Diagnose dieser Kondition.

Bei Verdacht auf eine SA sind Blutuntersuchungen zu veranlassen. Die Ergebnisse dieser Analysen weisen in der Regel auf eine akute Entzündung hin. So ist zumeist die Konzentration des C-reaktiven Proteins erhöht und die Blutsenkung beschleunigt [6]. Um die Diagnose zu bestätigen, muss jedoch die bakterielle Genese der Gelenkentzündung nachgewiesen werden, wozu die Erreger in der Synovia zu detektieren sind [7]. Eine Vermutung hinsichtlich der Art der Bakterien kann oftmals schon nach einer Gramfärbung geäußert werden [1] [7]. Zuverlässigere Ergebnisse werden jedoch durch die Anzucht der kausalen Pathogene erzielt, die zumeist unter aeroben Bedingungen gelingt. Aber auch Anaerobier können eine SA hervorrufen [7]. Bezüglich der Synovia fällt bei vielen Patienten zudem eine hohe Anzahl von Leukozyten auf: Diese liegt oft bei >50*10^9/l. Es prädominieren polymorphkernige Zellen [2] [3] [6].

Therapie

  • […] betreffen, sodass eine anschließende Fibrosierung und Versteifung des Gelenkes möglich sind. 4 Diagnose Durch eine klinischen Untersuchung und den Nachweis des Erregers im Rahmen einer Gelenk punktion lässt sich die Diagnose eines Pyarthros stellen. 5 Therapie[flexikon.doccheck.com]
  • Dabei kann sich nach primär erfolgreicher Therapie ein echtes Rezidiv einstellen.[lexikon-orthopaedie.com]

Quellen

Artikel

  1. Ross JJ, Saltzman CL, Carling P, Shapiro DS. Pneumococcal septic arthritis: review of 190 cases. Clin Infect Dis. 2003;36(3):319-327.
  2. Margaretten ME, Kohlwes J, Moore D, Bent S. Does this adult patient have septic arthritis? JAMA. 2007;297(13):1478-1488.
  3. Carpenter CR, Schuur JD, Everett WW, Pines JM. Evidence-based Diagnostics: Adult Septic Arthritis. Acad Emerg Med. 2011;18(8):781-796.
  4. Bardin T. Gonococcal arthritis. Best Pract Res Clin Rheumatol. 2003;17(2):201-208.
  5. Al-Ahaideb A. Septic arthritis in patients with rheumatoid arthritis. J Orthop Surg. 2008;3:33.
  6. Smith JW, Chalupa P, Shabaz Hasan M. Infectious arthritis: clinical features, laboratory findings and treatment. Clin Microbiol Infect. 2006;12(4):309-314.
  7. Wilson ML, Winn W. Laboratory diagnosis of bone, joint, soft-tissue, and skin infections. Clin Infect Dis. 2008;46(3):453-457.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-06-28 08:54