Edit concept Question Editor Create issue ticket

Tortikollis

Torticollis


Symptome

  • Das Symptom einer Kopfschiefhaltung gibt es auch in der Augenheilkunde (okulärer Schiefhals oder Kopfzwangshaltung) zur Kompensation einer Augenmuskelgleichgewichtsstörung.[de.wikipedia.org]
  • Vor allem, wenn zum Beispiel Kehlkopf - oder Mandelentzündungen nicht ausreichend mit Antibiotika therapiert werden, können sich Komplikationen ergeben und die Symptome verschärfen.[netdoktor.de]
  • Symptome Betroffene Muskulatur hypertrophiert, Kopf dreht und bewegt sich unwillkürlich, oft auch tremorartige Aktivität, sensorische Geste (geste antagoniste), Ausprägung der Erkrankung variiert, Kokontraktion der Muskeln (im Elektromyogramm).[lexikon-orthopaedie.com]
  • Bei den Kiss Kindern entsteht die Seitenneigung des Kopfes in den meisten Fällen als sekundäres Symptom aus der ursächlichen Fehlstellung und Blockade der Kopfgelenke .[kiss-therapie.de]
Dystonie
  • Behandlungsmethoden bei zervikalen Dystonien können sein: Injektion von Botulinumtoxin in die betroffenen Muskeln Physiotherapie, ggf. noch vor der Vollendung des 1. Lebensjahres Einnahme von Medikamenten (in akuten Fällen z. B.[de.wikipedia.org]
  • Torticollis spasticus Diese Variante von Torticollis wird auch „ zervikale Dystonie “ genannt und hat einen neurologischen Hintergrund.[netdoktor.de]
  • Kopfes erkennen, jedoch wäre es falsch hier vom Torticollis oder Schiefhals zu sprechen, da die Ursache der Seitenneigung und in der Folge auch der einseitigen Verkürzung der Halsmuskulatur eben nicht wie beim echten Schiefhals in einer vegetativen Dystonie[kiss-therapie.de]
  • « Zurück Der muskuläre Schiefhals (Torticollis spasmodicus, zervikale Dystonie) ist eine Bewegungsstörung im Hals- und Nackenbereich. Die Muskeln in diesem Bereich reagieren durch eine Fehlfunktion der versorgenden Nerven im Gehirn überaktiv.[med-kropp.de]

Diagnostik

  • Diagnostik Ausschluss organisch-struktureller, metabolischer Ursachen. Therapie Dauertherapie Medikamentös: Dopaminergika, Anticholinergika, Dopaminspeicherentleerer.[lexikon-orthopaedie.com]
  • .): Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie, Georg Thieme Verlag, 2012 Deutsche Dystonie Gesellschaft e.V.: www.dystonie.de (Abruf: 17.03.2014)[netdoktor.de]
  • Urinuntersuchungsbefunde ohne Vorliegen einer Diagnose R83-R89 Abnorme Befunde ohne Vorliegen einer Diagnose bei der Untersuchung anderer Körperflüssigkeiten, Substanzen und Gewebe R90-R94 Abnorme Befunde ohne Vorliegen einer Diagnose bei bildgebender Diagnostik[dimdi.de]

Therapie

  • Die Therapie ist identisch mit der des akuten Schiefhalses. 2.6 Infektiöser Schiefhals Der infektiöse Schiefhals ( Torticollis infectiosus ) resultiert aus einer fortgeleiteten Entzündung der Weichteile des Halses zustande.[flexikon.doccheck.com]
  • Therapie Dauertherapie Medikamentös: Dopaminergika, Anticholinergika, Dopaminspeicherentleerer.[lexikon-orthopaedie.com]
  • (Hrsg.): Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie, Georg Thieme Verlag, 2012 Deutsche Dystonie Gesellschaft e.V.: www.dystonie.de (Abruf: 17.03.2014)[netdoktor.de]
  • Eine allgemeinverbindlich etablierte Therapie existiert schon auf Grund der unterschiedlichen Genese nicht. Nicht selten sind Rehabilitationsmaßnahmen notwendig.[de.wikipedia.org]

Prognose

  • Die Ursachen für einen Torticollis können sehr verschieden sein und dementsprechend unterschiedlich fallen auch Behandlung und Prognose aus. Lesen Sie hier das Wichtigste zum Symptom Torticollis und seine unterschiedlichen Erscheinungsformen.[netdoktor.de]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!