Create issue ticket

43 mögliche Ursachen für Asystolie, T-Negativierung

  • Schlaganfall

    Bereits in den frühen 90er-Jahren konnten im Tiermodell nach Stimulation der Inselregion atrioventrikuläre Blockierungen und Asystolien ausgelöst werden ( [122], [539]).[eref.thieme.de] Es zeigen sich Unterschiede im Hinblick auf den Schlaganfalltyp, da nach zerebraler Ischämie vermehrt ST-Veränderungen und T-Negativierungen, nach SAB hingegen QT-Verlängerungen[eref.thieme.de] Herzrhythmusstörungen Herzrhythmusstörung (HRST) wie Vorhofflimmern, (supra)ventrikuläre Tachykardien und Bradykardien bis hin zur Asystolie nach akutem Schlaganfall sind[eref.thieme.de]

  • Myokardinfarkt

    Da eine Asystolie in der Akutsituation oft schwer von Kammerflimmern abzugrenzen ist, bei unklaren Fällen von Herzstillstand zunächst ex juvantibus defibrillieren.[eref.thieme.de] Stadium II (T-Stadium): T-Negativierung[eref.thieme.de] Bei Vorderwandinfarkten Vorderwandinfarkt AV-Block ist meist auch das distale His-Purkinje-System betroffen, daher sind Frequenzen 40 S/min und Asystolien möglich.[eref.thieme.de]

  • Kardiomyopathie

    Asystolie (bis 10 Tage nach TASH): 4%[eref.thieme.de] T-Negativierung Kardiomyopathie[eref.thieme.de] Kardiomyopathie hypertrophe durch ventrikuläre (selten auch supraventrikuläre) Tachyarrhythmien oder Kammerflimmern, seltener durch bradykarde Herzrhythmusstörungen oder Asystolie[eref.thieme.de]

  • Akuter Myokardinfarkt

    Asystolie verursacht sein können.[eref.thieme.de] Verlaufs-EKG: Sinusrhythmus, Herzfrequenz 71/min, Linkstyp, T-Negativierung in den Ableitungen lll und aVF.[eref.thieme.de] Stattdessen werden lediglich unspezifische ST-Senkungen mit und ohne T-Negativierungen beobachtet. In manchen Fällen werden jegliche EKG-Veränderungen vermisst.[eref.thieme.de]

  • Hypertrophe Kardiomyopathie

    Asystolie (bis 10 Tage nach TASH): 4%[eref.thieme.de] T-Negativierung Kardiomyopathie[eref.thieme.de] Kardiomyopathie hypertrophe durch ventrikuläre (selten auch supraventrikuläre) Tachyarrhythmien oder Kammerflimmern, seltener durch bradykarde Herzrhythmusstörungen oder Asystolie[eref.thieme.de]

  • Koronare Atherosklerose

    Einschränkungen 0 II – normale Aktivität leicht eingeschränkt 5 III – normale Aktivität stark eingeschränkt 9 Dauer der Beschwerden 6 Monate 0 8 Ruhe-EKG: ST-Senkung oder T-Negativierung[flexikon.doccheck.com]

  • Aortenklappenstenose

    EKG: Bei höhergradiger Stenose: Linkshypertrophiezeichen, linkspräkordial T-Negativierungen und ST-Senkungen (konzentrische Druckhypertrophie).[eref.thieme.de] Oftmals T-Negativierung in I, aVL, V5 und V6.[eref.thieme.de] […] bei hochgradigen Aortenklappenstenosen ausgeprägte Erregungsrückbildungsstörungen mit deszendierender ST-Senkung und T-Negativierung in den linkspräkordialen Ableitungen ([eref.thieme.de]

  • Alkoholische Kardiomyopathie
  • Herzinsuffizienz

    SIQIII-Typ oder SISIISIII-Typ, Rechtsschenkelblockierung, geringgradige ST-Hebungen in III und aVF möglich, T-Negativierung rechtspräkordial (V1-V3)[eref.thieme.de] […] auf eine Digitalisüberdosierung Digitalisüberdosierung achten: Übelkeit und Erbrechen, Farbsehstörungen, Bradykardie bis hin zur Asystolie (Herzstillstand), Bewusstseinsveränderungen[eref.thieme.de] Typische Linksherzhypertrophiezeichen im EKG sind ein Linkslagetyp, Druckhypertrophiezeichen mit T-Negativierungen und positivem Sokolow-Index Sokolow-Index in den linksthorakalen[eref.thieme.de]

  • Pulmonale Embolie

    Rechtspräkardiale Brustwandableitungen: ST-/T-Negativierungen, T-Inversion.[eref.thieme.de] T-Negativierung in V1 bis V3 (bis V4)[eref.thieme.de]

Weitere Symptome

Ähnliche Symptome