Create issue ticket

7 mögliche Ursachen für Häufige Stürze ohne Bewusstseinsverlust

  • Kortikaler Myoklonus, familiärer
  • Mittelschweres und schweres Schädel-Hirn-Trauma

    Hirntrauma häufig Folge eines Sturzes 31.12.2013 Schädel-Hirn-Traumata sind eine durchaus häufig zu beobachtende Verletzung nach Stürzen auf den Kopf.[heilpraxisnet.de] Die Ausprägung des Hirntraumas kann sich dabei allerdings deutlich unterscheiden und reicht von leichten Gehirnerschütterungen bis hin zum vollständigen Bewusstseinsverlust[heilpraxisnet.de]

  • Synkope

    Als Synkope bezeichnet man einen plötzlich auftretenden, kurzzeitigen Bewusstseinsverlust, häufig mit Sturz und Verletzung einhergehend, ausgelöst durch eine vorübergehende[cardiomed-alster.de]

  • Neurozirkulatorische Asthenie

    Klinisch relevant: Der akute Bewusstseinsverlust weist nicht immer eine präkollaptische Symptomatik auf, sodass es zu unerwarteten Stürzen mit Verletz ungen ( Sturz- Synkopen[medizin-wissen-online.de] III: Orthostatische Hypoto nien vom asympathikotonen Typ insbesondere infolge einer neuro logischen Erkrankung haben häufig einen chronisch- progredienten, therapeutisch schwer[medizin-wissen-online.de]

  • Hypotonie

    Klinisch relevant: Der akute Bewusstseinsverlust weist nicht immer eine präkollaptische Symptomatik auf, sodass es zu unerwarteten Stürzen mit Verletz ungen ( Sturz- Synkopen[medizin-wissen-online.de] III: Orthostatische Hypoto nien vom asympathikotonen Typ insbesondere infolge einer neuro logischen Erkrankung haben häufig einen chronisch- progredienten, therapeutisch schwer[medizin-wissen-online.de]

  • Orthostatische Intoleranz durch NET-Mangel

    Klinisch relevant: Der akute Bewusstseinsverlust weist nicht immer eine präkollaptische Symptomatik auf, sodass es zu unerwarteten Stürzen mit Verletz ungen ( Sturz- Synkopen[medizin-wissen-online.de] III: Orthostatische Hypoto nien vom asympathikotonen Typ insbesondere infolge einer neuro logischen Erkrankung haben häufig einen chronisch- progredienten, therapeutisch schwer[medizin-wissen-online.de]

  • Lermoyez-Syndrom

    Als Tumarkinsche Otolithenkrise oder vestibuläre Drop-Attacks bezeichnet man plötzliche Stürze ohne Bewusstseinsverlust bei Patienten mit Menière-Erkrankung.[gutefrage.net] Tritt zwischen den Anfällen ein ständiger Schwindel ohne weitere Merkmale von Menière-Anfällen auf, handelt es sich bei diesem „zusätzlichen Schwindel“ häufig um psychogenen[gutefrage.net]

Weitere Symptome