Create issue ticket

1.044 mögliche Ursachen für Mitralklappenprolaps

  • Mitralklappenprolaps

    Der Mitralklappenprolaps ist ein Herzklappenfehler, welcher durch systolische Vorwölbung der Mitralklappensegel gekennzeichnet ist.[symptoma.de] Manchmal ist ein Mitralklappenprolaps die Ursache Thinkstock/Goodshot Was ist ein Mitralklappenprolaps? Die Mitralklappe ist eine der vier Herzklappen.[apotheken-umschau.de] Welche Ursachen hat ein Mitralklappenprolaps? Ein Mitralklappenprolaps ist meist die Folge einer Bindegewebsstörung. Die Ursachen dafür sind weitgehend unbekannt.[apotheken-umschau.de]

  • Hyperthyreose

    Ein Mitralklappenprolaps ist gehäuft mit Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse (M.[aerztinnenbund.de]

  • Mitralklappeninsuffizienz

    Manchmal ist ein Mitralklappenprolaps die Ursache Thinkstock/Goodshot Was ist ein Mitralklappenprolaps? Die Mitralklappe ist eine der vier Herzklappen.[apotheken-umschau.de] Mitralklappenprolaps aufweisen und daher echokardiographische Untersuchungen von Angehörigen erfolgen sollten [31].[web.archive.org] Funktionelle Mitralklappeninsuffizienz, 2-Kammerblick Mitralklappenprolaps, 4-Kammerblick Therapie bei Mitralklappeninsuffizienz Medikamentöse Therapie Operative Therapie[herzzentrum.immanuel.de]

  • Hypertrophe Kardiomyopathie

    Die hypertrophe Kardiomyopathie (auch: hypertrophische Kardiomyopathie; HCM; früher: idiopathische hypertrophe subaortale Stenose; IHSS) ist eine monogen erbliche Erkrankung und gehört zur großen Gruppe der Kardiomyopathien (griechisch καρδία kardía, deutsch ‚Herz‘, gr. μυς mys, ‚Muskel‘, gr. πάθος páthos[…][de.wikipedia.org]

  • Atriumseptumdefekt

    Der häufigste Herzklappenfehler ist der Mitralklappenprolaps (bis zu 6 %), gefolgt von der Aortenklappenstenose (5 %).[gesundheits-lexikon.com] Aortenstenose vor Mitralklappeninsuffizienz (Mitralinsuffizienz, MI; ICD -10 I05.8/I34.0) ( Undichtigkeit der Mitralklappe) – zweithäufigste Klappenerkrankung des Erwachsenen Mitralklappenprolaps[gesundheits-lexikon.com]

  • Marfan-Syndrom

    Patienten mit Mitralklappenprolaps haben ein erhöhtes Risiko für eine Endokarditis. Vererbung : Die Erkrankung wird autosomal dominant vererbt.[stoffwechselzentrum-muenchen.de] […] grenzwertige Aortenwurzeldilatation, Striae und Skelettbeteiligung), Ectopia Lentis Syndrom ( ELS ) und Mitralklappenprolaps-Syndrom ( MVPS ).[medizinische-genetik.de] Spinnenfingrigkeit„, Skelettveränderungen), an den Augen (Linsenluxation), am Herzen und der Aorta (Aortenwurzeldilatation, Aortenaneurysmabildung mit Gefahr der Dissektion und Ruptur), Mitralklappenprolaps[stoffwechselzentrum-muenchen.de]

  • Aortenklappenstenose

    Die Mitralklappeninsuffizienz ist heute der am zweithäufigsten operierte Herzklappenfehler; Ursache ist sehr oft der Mitralklappenprolaps.[apotheken-umschau.de] Die Mitralklappeninsuffizienz ist heute der am zweithäufigsten operierte Herzklappenfehler; Ursache ist sehr oft der Mitralklappenprolaps .[apotheken-umschau.de] Ursachen für eine Mitralinsuffizienz: Wenn Teile des hinteren oder vorderen Mitralklappensegels während der Systole in den linken Vorhof gedrückt werden, spricht man von einem Mitralklappenprolaps[apotheken-umschau.de]

  • Mitralklappenvitium

    Mitralklappenprolaps 12. Mitralklappenprolaps, Rückenlage 13. Mitralklappenprolaps, Stand 14. Mitralklappenprolaps, Hockerstellung 15.[3bscientific.de] Kalzifikation, Mitralklappenprolaps, Marfan-Syndrom ) Infektionen (z.B. Endokarditis, Myokarditis bzw.[flexikon.doccheck.com] Mitralklappenprolaps, Stand nach Hockerstellung 16. Starr-Edwards-Mitralklappenprothese[3bscientific.de]

  • Posturales orthostatisches Tachykardiesyndrom

    Eine gewisse Komorbidität besteht mit einem Mitralklappenprolaps. 80 % von 40 Erkrankten gaben mindestens 18 Monate nach der initialen Untersuchung eine deutliche Besserung[de.wikipedia.org] […] gewisse Komorbidität (die prozentualen Schätzungen variieren erheblich) besteht mit Angsterkrankungen (insbesondere mit der Panikstörung), somatoformen Störungen und einem Mitralklappenprolaps[aerzteblatt.de]

  • Muskeldystrophie

    Muskeldystrophien, auch progressive Muskeldystrophie (Dystrophia musculorum progressiva), sind eine Gruppe von Muskelerkrankungen. Es handelt sich um Erbkrankheiten, die durch Mutationen im Erbgut verursacht werden, welche meist zu Defekten oder zu einem Mangel von in der Muskulatur vorkommenden Proteinen[…][de.wikipedia.org]

Weitere Symptome