Create issue ticket

121 mögliche Ursachen für Sinustachykardie, T-Negativierung

  • Myokardinfarkt

    Vorkommen: Sinustachykardien Sinustachykardie Myokardinfarkt Myokardinfarkt Sinustachykardie sind bei akutem Infarkt häufig.[eref.thieme.de] Zunehmende T-Negativierung mit Ausbildung einer zunächst präterminalen T-Negativierung.[eref.thieme.de] Sinustachykardien:[eref.thieme.de]

  • Instabile Angina pectoris

    Es ist gekennzeichnet durch das Auftreten einer pathologischen Q-Zacke Q-Zacke pathologische („Pardée-Q“) Pardée-Q und eine T-Negativierung.[eref.thieme.de] Darüber hinaus werden vor Entwicklung einer monophasischen Deformierung auch T-Wellen-Negativierungen und ST-Strecken-Senkungen beobachtet.[eref.thieme.de] Bei 46% fanden sich ST-Strecken-Senkungen und bei 36% T-Negativierungen im EKG.[der-arzneimittelbrief.de]

  • Akute Myokarditis

    […] sich vermehrt unspezifische ST-Strecken-Veränderungen (häufiger ST-Hebungen, seltener ST-Senkungen), eine Abflachung oder Inversion der T-Welle, AV- oder Schenkelblöcke, Sinustachykardien[eref.thieme.de] AV-Block Erregungsrückbildungsstörungen Typischerweise über mehreren (nicht einem Blutversorgungsgebiet zuordenbaren) oder sogar allen Ableitungen ST-Strecken-Senkungen, T-Negativierungen[amboss.com] Bei einer Assoziation mit Fieber oder einer neu eingeschränkten linksventrikulären Funktion sind Sinustachykardien häufig.[fokus-ekg.de]

  • Restriktive Kardiomyopathie

    Sinustachykardie[eref.thieme.de] Schreiber HP Ethische Problemperspektiven technischer Eingriffe in die menschliche Fortpflanzung Swiss Med Forum. 2003;03(13):319-322 Der besondere Fall Giambarba C, Eckstein J T-Negativierungen[medicalforum.ch] Diagnose:V.a.perpartale Kardiomyopathie bei dek.Herzinsuffiziens mit Dyspnoe,thorakalen Schmerzen,Beinödemen und Sinustachykardie Global mittelgradig reduzierte syst.LVF,echokardiograf.geschätzte[gesundheit.gofeminin.de]

  • Vorderwandinfarkt

    Deutung: akuter ausgedehnter Vorderwandinfarkt, Vorderwandinfarkt ausgedehnter Sinustachykardie. Sinustachykardie[eref.thieme.de] […] präterminale T-Negativierung in den Ableitungen aVL und V2[eref.thieme.de] Deutung: Sinustachykardie, Sinustachykardie Vorderwandinfarkt unter Beteiligung der hohen Seitenwand im Zwischenstadium.[eref.thieme.de]

  • Stress-Kardiomyopathie

    Das EKG zeigt Veränderungen akut mit ST-Strecken-Hebungen und subakut mit diffusen, meist breiten und tiefen T-Negativierungen T-Negativierung tiefe, breite und QT-Verlängerungen[eref.thieme.de] […] initial ST-Strecken-Hebungen, subakut tiefe und breite T-Negativierungen[eref.thieme.de] T-Negativierungen (NSTEMI), oder ST-Strecken-Hebungen (STEMI)[eref.thieme.de]

  • Cor pulmonale

    Eine akute Lungenembolie kann häufig Arrhythmien auslösen; im Vordergrund stehen Sinustachykardien, gelegentlich ein Vorhofflimmern oder Vorhofflattern.[eref.thieme.de] […] rechtsventrikuläre Repolarisationsstörungen (ST-Senkung, T-Negativierung in V1/2)[eref.thieme.de] Sinustachykardie, intermittierender AV-Block 2.[eref.thieme.de]

  • Linksventrikuläre Hypertrophie

    Sinustachykardie; hohes P in V5 und V6 bei Sympathikotonie; altersentsprechend regelrechte Amplitudenverhältnisse der Kammeranfangsgruppen; triphasische T-Wellen in V5 und[eref.thieme.de] ST-T-Veränderungen finden sich bei 70–80% der Patienten mit hypertropher Kardiomyopathie, die auffälligen T-Negativierungen bei 30–60%.[eref.thieme.de] 28-jährige Patientin, Angabe intermittierender Sinustachykardien, gelegentliche orthostatische Beschwerden, keine sportliche Betätigung.[eref.thieme.de]

  • Myokarditis

    Sinustachykardie: Eine Sinustachykardie ist der häufigste EKG-Befund bei einer Myokarditis.[eref.thieme.de] Es bilden sich T-Negativierungen von unterschiedlicher Form und Ausmaß bis hin zu einer spitz-negativen (terminal negativen) T-Welle T-Welle terminal negative T-Negativierung[eref.thieme.de] […] häufig Sinustachykardie, Endstreckenveränderungen, die auch infarkttypischen Veränderungen ähneln können[eref.thieme.de]

  • Kardiomyopathie

    Sinustachykardie, LSB, AV-Blockierungen, unspezifische Repolarisationsstörungen, Herzrhythmusstörungen: supraventrikulär, ventrikulär, Vorhofflimmern[eref.thieme.de] T-Negativierung Kardiomyopathie sowie „Q-Zacken“ in inferioren Ableitungen ( Abb. 6.4).[eref.thieme.de] Sinustachykardie, Niedervoltage und Erregungsrückbildungsstörungen unter zytostatischer Therapie[eref.thieme.de]

Weitere Symptome

Ähnliche Symptome