Create issue ticket

76 mögliche Ursachen für Staphylococcus aureus-Infektion, Wundinfektion

  • Streptokokken-Infektion

    […] chirurgische Wundinfektionen Erysipel Phlegmone Fasziitis nekrotisierende Wundinfektion Impetigo contagiosa[eref.thieme.de] Harnwegsinfektionen, Endokarditis, Peritonitis, Cholezystitis, Wundinfektion[eref.thieme.de] Puerperal- und Harnwegsinfektionen, Endokarditis, Wundinfektion[eref.thieme.de]

  • Staphylokokken-Infektion

    , Cefaclor Cefaclor Staphylococcus-aureus-Infektion , Cefuroximaxetil Cefuroximaxetil Staphylococcus-aureus-Infektion ).[eref.thieme.de] Wundinfektionen Follikulitis Impetigo contagiosa Pyodermie Schweißdrüsenabszess Furunkel Karbunkel Panaritium Wundinfektion[eref.thieme.de] […] lokale, eitrige Infektionen: Furunkel, Karbunkel, Wundinfektionen, Impetigo, Mastitis[eref.thieme.de]

  • Adipositas

    […] die niedrigere Rate an Wundinfektionen und[eref.thieme.de] Minorkomplikationen sind durch Blutungen aus der Klammernahtreihe (0,6%) und durch Wundinfektionen (ca. 2%) bedingt, die selten zu Reoperationen zwingen [36].[eref.thieme.de]

  • Diabetes mellitus

    Eine optimale Einstellung des Diabetes reduziert das Risiko von Wundinfektionen Wundinfektion [5], [7], [13].[eref.thieme.de] Bei Abszedierung sollte aufgrund der stetigen Zunahme von MRSA-Infektionen (methicillinresistenter Staphylococcus aureus) ein Abstrich vom Pustelgrund nach Reinigung der Oberfläche[eref.thieme.de] Wundinfektionen) und perioperative Entgleisungen in die Hypo- oder Hyperglykämie die Folge sind[eref.thieme.de]

  • Staphylococcus aureus

    , Cefaclor Cefaclor Staphylococcus-aureus-Infektion , Cefuroximaxetil Cefuroximaxetil Staphylococcus-aureus-Infektion ).[eref.thieme.de] Wundinfektion (meist postoperativ)[eref.thieme.de] Wundinfektionen, Abszesse, Empyeme,[eref.thieme.de]

  • Staphylococcus aureus-Infektion

    Haut- und Wundinfektionen mit Lymphangitis/Lymphadenitis (z. B. Mastitis puerperalis)[eref.thieme.de] Staphylococcus-aureus-Infektion Staphylococcus aureus ( Tab.[eref.thieme.de] Staphylokokken können durch Hautverletzungen eindringen und zu Haut- und Wundinfektionen (Impetigo, eitrige Hautveränderungen) mit Lymphangitis/Lymphadenitis führen.[eref.thieme.de]

  • Konjunktivitis

    Zu den häufigen Erregern der akuten mukopurulenten Verlaufsform zählen Staphylococcus aureus und Streptococcus pneumoniae oder viridans.[eref.thieme.de] Chlamydien-Infektionen sind hier die häufigsten. Bei bakteriellen Infektionen sind Staphylococcus aureus und Streptokokken die häufigsten Erreger.[eref.thieme.de] Bei bakteriellen Infektionen sind Staphylococcus aureus und Streptokokken die häufigsten Erreger.[eref.thieme.de]

  • Methicillin-resistente Staphylococcus aureus-Infektion

    Die häufigsten nosokomialen Infektionen sind postoperative Wundinfektionen, untere Atemwegsinfektionen, Harnwegsinfektionen und die Sepsis.[eref.thieme.de] Medizinisches Personal Personal, MRSA erkrankt trotz der höheren Besiedlungsrate nicht häufiger an Infektionen mit Staphylococcus aureus als andere Menschen.[eref.thieme.de] Staphylococcus aureus ist ein häufiger Erreger von Pneumonien, Wundinfektionen, Sepsis und postoperativen Infektionen von Haut, Weichteilen und Knochen.[eref.thieme.de]

  • Zystische Fibrose

    Staphylokokken Staphylococcus aureus bei Mukoviszidose Mukoviszidose Staphylococcus-aureus-Infektion besiedeln den Nasen-Rachen-Raum bei CF-Patienten deutlich häufiger als[eref.thieme.de] Insbesondere nach Hundebissen kann S. intermedius schwere Wundinfektionen verursachen.[eref.thieme.de] Bei Mukoviszidose Suppressionstherapie bei Staphylococcus-aureus-Infektion wiederholtem Nachweis von S. aureus, kontinuierlichen Symptomen und Zeichen der chronischen Inflammationsreaktion[eref.thieme.de]

  • Toxisches Schocksyndrom

    […] chirurgische Therapie von Weichteilinfektionen, Debridement bei nekrotisierender Fasziitis oder Wundinfektionen[eref.thieme.de] Das toxische Schocksyndrom kommt auch, wenn auch seltener, bei Männern und Kindern vor, wobei dann die Staphylococcus-aureus-Infektion lokal, z.[eref.thieme.de] Verursacher des toxischen Schocksyndroms sind Enterotoxine v.a. von Staphylococcus aureus im Zusammenhang mit Wundinfektionen oder Tampons (sog.[eref.thieme.de]

Weitere Symptome

Ähnliche Symptome