Create issue ticket

10 mögliche Ursachen für T-Negativierung, Ventrikulärer Bigeminus

  • Koronare Herzkrankheit

    Einschränkungen 0 II – normale Aktivität leicht eingeschränkt 5 III – normale Aktivität stark eingeschränkt 9 Dauer der Beschwerden 6 Monate 0 8 Ruhe-EKG: ST-Senkung oder T-Negativierung[flexikon.doccheck.com]

  • Myokardinfarkt

    […] der T-Welle kommt?[medi-learn.de] Im weiteren Verlauf kommt es nach etwa einem Tag oft zu einer „Negativierung“ (Ausschlag unterhalb der sogenannten Nulllinie) von T-Wellen.[de.wikipedia.org] .nach einem Infarkt bleibt stets narbengewebe zurück, um das herum sich die Erregungsleitung einen Umweg nehmen muß....und dieser "umweg" führt meines erachtens zu einer T-negativierung[medi-learn.de]

  • Akuter Myokardinfarkt

    Im weiteren Verlauf kommt es nach etwa einem Tag oft zu einer „Negativierung“ (Ausschlag unterhalb der sogenannten Nulllinie) von T-Wellen.[de.wikipedia.org]

  • Kardiomyopathie

    Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten. Bearbeiten Englisch: cardiomyopathy Synonym: Myokardiopathie, CMP 1 Definition Kardiomyopathien sind Erkrankungen des Myokards, die mit einer mechanischen oder elektrophysiologischen Funktionsstörung des Herzens einhergehen. Regelhaft, jedoch nicht zwingend,[…][flexikon.doccheck.com]

  • Akute Myokarditis

    02.11.2015 Fallbeschreibung Onlineartikel english version Anamnese 24-jähriger Mann mit neu aufgetretenen thorakalen Schmerzen seit 12 Stunden, ubiquitären ST-Streckenveränderungen und erhöhten Troponinwerten, nachdem er in den fünf Tagen zuvor eine schwere Gastroenteritis durchgemacht hatte. In einer zunächst[…][kardiologie.org]

  • Contusio cordis
  • Digitalisintoxikation

    Extrasystolen, ventrikulärer Bigeminus und ventrikuläre Tachykardien bis hin zum Kammer flimmern entwickeln.[medizin-wissen-online.de] .: 1) T-Abflachung bis T-Negativierung, 2) Eine PQ-Verlängerung und 3) Eine verkürzte QT-Zeit nachweisbar.[medizin-wissen-online.de] Erregbarkeit) Wirkung und Zunahme ektoper Erregungsbildungen können sich tachykarde Rhythmusstörungen wie supraventrikuläre Extrasystolen, supraventrikuläre Tachykardien , ventrikuläre[medizin-wissen-online.de]

  • Hypokaliämie

    ST-Senkung - Verminderung der T-Höhe bzw. T-Negativierung - Rhythmusstörungen aller Art Hinweise auf überhöhte Dosis: - PQ 0.24 s - T-Welle - evtl.[astrodoc.net] . - P-Abflachung - T-Abflachung bzw. präterminale Negativierung - Überhöhung der U-Welle (häufig höher als T) - manchmal TU-Verschmelzungswelle (ausgeprägte Hypokaliämie)[astrodoc.net]

  • Arrhythmie

    […] arrhythmogene rechtsventrikuläre, dilatative oder Non-Compaction) manifestieren sich im Ruhe-EKG manchmal mit unspezifischen Repolarisationsstörungen; eine ARVC typischerweise mit T-Negativierungen[aerzteblatt.de]

  • Phenytoin Vergiftung

    Extrasystolen, ventrikulärer Bigeminus und ventrikuläre Tachykardien bis hin zum Kammer flimmern entwickeln.[medizin-wissen-online.de] .: 1) T-Abflachung bis T-Negativierung, 2) Eine PQ-Verlängerung und 3) Eine verkürzte QT-Zeit nachweisbar.[medizin-wissen-online.de] Erregbarkeit) Wirkung und Zunahme ektoper Erregungsbildungen können sich tachykarde Rhythmusstörungen wie supraventrikuläre Extrasystolen, supraventrikuläre Tachykardien , ventrikuläre[medizin-wissen-online.de]

Weitere Symptome

Ähnliche Symptome