Create issue ticket

12 mögliche Ursachen für T2-gewichtete Hyperintensitäten in den Basalganglien

Ergebnisse anzeigen auf: English

  • Schwangerschaft

    Magnetresonanztomographisch lassen sich in den gleichen Regionen Hyperintensitäten in den T2-gewichteten Sequenzen nachweisen ( Abb. 21.4b), wobei diese auch bis in die Frontalregion[eref.thieme.de] Seltener sind die Signalabweichungen in den Basalganglien oder im Zerebellum zu finden.[eref.thieme.de]

  • Demyelinisierende Erkrankung des Rückenmarks

    Hingegen weist der Morbus Behçet ausgedehnte KM-aufnehmende Läsionen oder disseminierte Hyperintensitäten in T2-gewichteten Bildern vorwiegend vom Hirnstamm bis zu den Basalganglien[ch.universimed.com]

  • Multiinfarkt-Demenz

    In den T2-gewichteten Aufnahmen finden sich diffuse, zunächst vorwiegend periventrikulär lokalisierte, später das gesamte Marklager ausfüllende weitgehend symmetrische Hyperintensitäten[aerzteblatt.de] (Abbildung 1 und 2) sowie umschriebene, lakunäre Infarkte mit einer Prädilektion für die Basalganglien, die Capsula interna, den Thalamus und den Hirnstamm (Abbildung 1,[aerzteblatt.de]

  • Mikroangiopathie

    In den T2-gewichteten Aufnahmen finden sich diffuse, zunächst vorwiegend periventrikulär lokalisierte, später das gesamte Marklager ausfüllende weitgehend symmetrische Hyperintensitäten[aerzteblatt.de] (Abbildung 1 und 2) sowie umschriebene, lakunäre Infarkte mit einer Prädilektion für die Basalganglien, die Capsula interna, den Thalamus und den Hirnstamm (Abbildung 1,[aerzteblatt.de]

  • Subkortikale Arteriosklerotische Enzephalopathie

    In den T2-gewichteten Aufnahmen finden sich diffuse, zunächst vorwiegend periventrikulär lokalisierte, später das gesamte Marklager ausfüllende weitgehend symmetrische Hyperintensitäten[aerzteblatt.de] (Abbildung 1 und 2) sowie umschriebene, lakunäre Infarkte mit einer Prädilektion für die Basalganglien, die Capsula interna, den Thalamus und den Hirnstamm (Abbildung 1,[aerzteblatt.de]

  • Parry-Romberg-Syndrom

    Außerdem sind Hyperintensitäten auf T2-gewichteten MRT-Aufnahmen in der ipsilateralen weißen Substanz und in den Basalganglien typisch.[eref.thieme.de]

  • Alpers-Syndrom

    FLAIR-und T2-gewichtete Bilder zeigen hyperintense Läsionen in der Hirnrinde, Basalganglien und Hirnstamm.[symptoma.com] Hyperintensitäten des Nucleus olivaris inferior werden mit Gaumensegelmyoklonus verbunden.[symptoma.com]

  • CADASIL

    […] das gesamte Marklager betreffende symmetrische Hyperintensitäten sowie umschriebene, lakunäre Infarkte mit einer Prädilektion für die Basalganglien, die Capsula interna,[mgz-muenchen.de] In den T2-gewichteten Aufnahmen finden sich diffuse, zunächst vorwiegend periventrikulär lokalisierte, später das gesamte Marklager ausfüllende weitgehend symmetrische Hyperintensitäten[aerzteblatt.de] In der Bildgebung finden sich typische Veränderungen der weißen Substanz: In den T2-gewichteten Aufnahmen zeigen sich zunächst vorwiegend periventrikulär lokalisierte, später[mgz-muenchen.de]

  • Autosomal-rezessive spastische Ataxie mit Leukoenzephalopathie

    Hingegen weist der Morbus Behçet ausgedehnte KM-aufnehmende Läsionen oder disseminierte Hyperintensitäten in T2-gewichteten Bildern vorwiegend vom Hirnstamm bis zu den Basalganglien[ch.universimed.com] In den T2-gewichteten Aufnahmen finden sich diffuse, zunächst vorwiegend periventrikulär lokalisierte, später das gesamte Marklager ausfüllende weitgehend symmetrische Hyperintensitäten[aerzteblatt.de] (Abbildung 1 und 2) sowie umschriebene, lakunäre Infarkte mit einer Prädilektion für die Basalganglien, die Capsula interna, den Thalamus und den Hirnstamm (Abbildung 1,[aerzteblatt.de]

  • Morbus Wilson

    Typische Befunde sind Signalveränderungen der Putamina in T2-gewichteten Sequenzen ( Abb. 1.6a und Abb. 1.6b) und multilokuläre Atrophien [13], [25].[eref.thieme.de] Die Mittelhirn-Hyperintensität wird in T1-gewichteten Sequenzen bei axialer Schnittführung als Pandabär-Zeichen ( Abb. 1.7) beschrieben [20].[eref.thieme.de] Bei nahezu allen neurologisch manifesten Patienten können hyperintense Signalveränderungen gefunden werden, die zwar variabel sind, regelhaft aber die Basalganglien, Pons[eref.thieme.de]

Weitere Symptome